Rolling Clinic
Diabetes und Bluthochdruck

Samar – auf den ersten Blick traumhafte Landschaften, malerische Dörfer, viele Kinder, freundliche Menschen. Sie arbeiten schwer, hocken vor ihren Hütten oder singen Karaoke mit schnulzigen Liedern von früh bis spät – das Volkshobby der Filipinos.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,00 von 5)

Trotz Wind und Wetter

Ende September 2022 brach ich zu meinen sechswöchigen, ehrenamtlichen Projekteinsatz als Ärztin auf den Philippinen mit German Doctors e.V. auf.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,22 von 5)

Mobile Ambulanz

Ich war im Frühjahr auf den Philippinen, Luzon, um mit der sogenannten Rolling Clinic in entlegene Siedlungen zu fahren, und eine medizinische Basisversorgung herzustellen.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,20 von 5)

Abgelegene Dörfer

Heiß. Es ist eine Affenhitze. Ich zerfließe. Beim Aussteigen aus dem Flieger, der einen von Manila oben in den Norden bringt, Tuguegarao, um genau zu sein, läuft man gegen eine Wand.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimme(n), Durchschnittlich: 3,67 von 5)

Ein Bericht von Langzeitarzt Gerhard Steinmaier aus Luzon

Wir sind seit 4. Mai wieder mit der Rolling Clinic auf der philippinischen Insel Luzon unterwegs. Im Mai konnten wir alle geplanten Orte anfahren und die Sprechstunden durchführen. Insgesamt haben wir im Mai 595 Patienten gesehen, das entspricht im Durchschnitt 35 Patienten pro Arbeitstag.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,17 von 5)
german-doctors-peter-hartmann_title

Ein Bericht von Einsatzarzt Dr. Peter Hartmann aus Mindoro

Seit 2002 betreiben German Doctors ein Gesundheitsprojekt auf Mindoro, der 7. größten Insel des philippinischen Archipels, südwestlich der Hauptinsel Luzon. Zwei ÄrztInnen kümmern sich um die medizinische Versorgung des indigenen Volkes der Mangyans, die – von den „modernen“ Philippinos verdrängt und vergessen – in den Bergen leben, weitgehend ohne Anbindung an Sozial-oder Gesundheitssystem. Von zwei Standorten aus besuchen die Ärzte mit einem Team (Fahrer + drei Health Workern) als mobile Sprechstunde -„rolling Clinic“- die oft abgelegenen Dörfer, die von den PatientInnen oft erst nach langen Fußmärschen erreicht werden.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimme(n), Durchschnittlich: 3,89 von 5)

Ein Bericht von Einsatzärztin Dr. Angelika Leist aus Luzon

Am 17.11.2019 begann mein 10. Einsatz mit den German Doctors. Wie im Jahr zuvor war mein Einsatzgebiet Luzon auf den Philippinen, ein Projekt, das erst seit 2017 existiert. Mein erster Eisatz im September/ Oktober 2018 war geprägt vom Taifun Oppong, der mich bei der Anreise zunächst in Manila stranden liess, weil alle Inlandflüge ausfielen. Ich konnte dann erst 2 Tage später mit dem Bus anreisen, und meine Kollegin Sabine hatte viel zu berichten, weil sie den Taifun direkt miterlebt hatte.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,50 von 5)

Ein Bericht von Einsatzärztin Dr. Silke Lindner aus Mindoro

„Komme gleich wieder!“ schrieb ich an meine Tür. Und dann ging ich, mit Rucksack und einem Koffer- zur Hälfte gefüllt mit Medikamenten und medizinischem Werkzeug, mit einem Kopf voller Wissen über Tropenmedizin und die Philippinen, mit einem Gefühlsgemisch aus Vorfreude, Sehnsucht und Respekt ob der Dinge, die mich erwarten. Seit langem schlummerte der Wunsch in mir, vor einem Jahr wurde er konkret: ein ehrenamtlicher Einsatz über German Doctors im Süden von Mindoro zugunsten benachteiligter Ethnien. Es galt viel zu tun- lernen, organisieren, bürokratische Hürden überwinden, Kurse ablegen… und nochmals lernen, in sich spüren, Zweifel zulassen und ausräumen, Dinge abwägen, sich impfen, auf die Tropen vorbereiten.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,60 von 5)

Teil 3 des Berichts von Einsatzärztin Dr. Christine Beis aus Mindoro

Es waren vier sehr schöne Tage! Vorher hatten wir noch mangels Patienten unsere Rolling Clinic in Kaligtangalgar nicht aus dem Auto gepackt, sondern nur mit dem Allernötigsten am Dorfplatz unsere Patienten untersucht und behandelt. Und morgen geht’s auf Tour Nummer drei. Wir werden zwar genau dieselben Dörfer anfahren wie vor 4 Wochen, aber das ist das spannende: ich werde manche Patienten schon kennen und werde sehen, ob die Behandlung erfolgreich war.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,89 von 5)

Teil 2 des Einsatzberichts von Einsatzärztin Dr. Christine Beis aus Mindoro

Aller Müßiggang hat sein Ende, die Stadt hat mich wieder. Calapan, mit 120 000 Einwohnern die Hauptstadt von Oriental Mindoro – nicht schön, nicht hässlich, eine asiatische Stadt eben; kein Moloch wie Manila; noch gemütlich, keine Hochhäuser, dafür mehr oder weniger verkommene Wohnhütten, mit kleinen Gärten mit vielen Hühnern und Hunden. Im Doctors-Haus haben wir eine Katze. Sie wurde letzte Woche Christine getauft. Bis zu meinem Nachfolger. Halt, den wird es ja hier nicht geben, denn heute Nacht schläft das German Doctors-Team nach 15 Jahren zum letzten mal hier.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimme(n), Durchschnittlich: 5,00 von 5)