Tuberkulose

Tuberkulose (TB) diagnostizieren unsere Ärzte in all unseren Projekten – am häufigsten aber in Kalkutta. Tag für Tag infizieren sich in ganz Indien rund 40.000 Menschen mit dem Bakterium. Besondere Bedrohung geht dabei von den zunehmenden multiresistenten Varianten aus. Wir finanzieren aktuell die stationäre Langzeittherapie von mehr als 100 Patienten mit komplizierten Verlaufsformen; 250 TB-Patienten behandeln wir ambulant. Innovative Wege gehen wir bei der Zusammenarbeit mit rund 80 einheimischen Heilpraktikern, um ‚falsche‘ Therapien und die Ausbreitung resistenter TB-Keime zu verhindern.

Lesen Sie hier unsere Blogbeiträge zum Thema Tuberkulose und erfahren Sie, mit welchen Mitteln unser Ärzte die schreckliche Infektionskrankheit bekämpfen.

Kinderlähmung in Indien

Wir geben unseren Patienten eine Stimme: Eine Patientengeschichte aus den Slums von Kalkutta

Ich heiße Gorak und bin 45 Jahre alt. Ich bin seit meiner Geburt taubstumm. Ich habe es inzwischen zu einer Perfektion darin gebracht, mich mit Gesten zu verständigen. Wenn mein Gegenüber ein bisschen Gebärdensprache kann, kann ich alles ausdrücken, was ich möchte. In meinen jungen Jahren bin ich zudem an Kinderlähmung erkrankt und nun plant mich schon meine fünfte Tuberkulose

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,80 von 5)
Tuberkulose-Diagnostik in Kalkutta

Ein Bericht von Einsatzarzt Dr. Josef Lipinski aus Kalkutta

Zum dritten Mal war ich im März 2016 zu einem Einsatz mit den German Doctors in Kalkutta. Ich hatte dieses Mal das Gefühl, nach Hause zu kommen. Die Hitze, das Chaos auf den Straßen mit andauerndem Hupkonzert, der Dreck und Müll überall – all das kannte ich schon. Ich erinnerte mich an den Schock, der mich 2014 bei meinem ersten Aufenthalt getroffen hatte. Jetzt nahm ich all das gelassen hin…

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimme(n), Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Hilfseinsatz in der Stadt der Freude

Ein Bericht von Einsatzarzt Dr. Joachim Zeller aus Kalkutta

Mit großer Vorfreude fahre ich zum dritten Mal als German Doctor nach Kalkutta und auch diesmal begleiten mich die Fragen: Was erwartet mich? Werde ich der Aufgabe gerecht? Warum tue ich das Ganze? Der erste Tag: Spannung, Freude, etwas Aufregung. Diesmal bin ich mit dem mobilen Ärzte-Team an verschiedenen Einsatzorten in der so genannten Stadt der Freude eingesetzt. Schon nach kurzer Zeit bin ich mitten drin im Ambulanzalltag und es läuft.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,64 von 5)
Arzt im Einsatz Bangladesch

Ein Bericht von Einsatzärztin Dr. Gudrun Werbe aus Chittagong

Montag: Erster Arbeitstag mit Liton als Übersetzer. Da es regnete, kamen nicht sehr viele Patienten. Sie klagten über „cough and cold“, Bauchschmerzen, Gelenkschmerzen, Ekzeme usw. Es war mein dritter Einsatz in Bangladesch und trotzdem war vieles anders…

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimme(n), Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Tuberkulose-Klinik in Kalkutta

Wir geben unseren Patienten eine Stimme: Eine Patientengeschichte aus den Slums von Kalkutta

Langzeitarzt Dr. Tobias Vogt, der seit vielen Jahren in Kalkutta arbeitet und unsere dortige Tuberkulose-Klinik leitet, verbringt viel Zeit mit seinen Patienten. Er führt zahlreiche Gespräche, versetzt sich in sie hinein und schreibt deren Geschichte auf, so dass auf dem Blog nun auch unsere Patienten ihr Schicksal schildern. Heute erzählt Asia davon, wie sie mit ihrer Erkrankung umgeht und wie die German Doctors ihr dabei helfen.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimme(n), Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Lungentuberkulose bei Kindern

Ein Bericht von Einsatzärztin Dr. Nina Elsner aus Buda

Ein kleines Mädchen namens Jasmen sorgte hier während meines letzten Einsatzes über Wochen täglich für besorgte Unruhe unter uns Ärzten. Die Aufnahmediagnose lautete „Unterernährung mit Lungenentzündung“…

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimme(n), Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Tuberkulose bei Kindern in Kalkutta

Wir geben unseren Patienten eine Stimme: Eine Patientengeschichte aus den Slums von Kalkutta

Selam! Ich heiße Sanowar und bin drei Jahre alt. Ich bin jetzt seit sechs Wochen in einem Krankenhaus der German Doctors. Es scheint ein besonderes Krankenhaus zu sein, denn alle hier husten um die Wette.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimme(n), Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Menschen in Not

Ein Bericht von Einsatzarzt Dr. Bernhard Heeren

Nunmehr schon in der zweiten Hälfte meiner Einsatzzeit für German Doctors in Kalkutta hat sich in der Ambulanzarbeit eine gewisse Gelassenheit und Routine eingestellt. Es ist schön manche Patienten ein zweites oder gar drittes Mal zu sehen und so auch diagnostische und therapeutische Verläufe beobachten zu können.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,63 von 5)
Tuberkulose-Behandlung in Indien

Wir geben unseren Patienten eine Stimme: Eine Erfolgsgeschichte aus den Slums von Kalkutta

„Selam aleikum! Ich heiße Leela und bin 16 Jahre alt. In diesen Tagen beende ich meine zweijährige Tuberkulose-Behandlung. Die Tuberkulose war eine ganz schwere Krankheit und eine schwere Prüfung in meinem Leben.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimme(n), Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Gruppenfoto

Ein Bericht von Einsatzarzt Dr. Bernhard Heeren aus Kalkutta

Die erste Woche im Team der „German Doctors“ ist wie im Flug vergangen. Als Kinderarzt hatte ich doch einigen Respekt vor den angekündigten vielfältigen eher internistischen Erkrankungen, die mich hier in den Ambulanzen erwarten würden.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimme(n), Durchschnittlich: 4,00 von 5)