Nicaragua

Von 2004 bis Mitte 2015 wurden von unseren Ärztinnen und Ärzten insgesamt 233 unentgeltliche Einsätze in Nicaragua durchgeführt. Ein Schwerpunkt war die basismedizinische Versorgung der Bevölkerung in den abgelegenen Bergregionen. Der andere Schwerpunkt lag auf der zahnmedizinischen Behandlung der Patienten. Dieser Teil der Arbeit wird als Partnerprojekt der German Doctors fortgeführt. Erfahren Sie mehr auf unserem Nicaragua Blog!

Armut in Nicaragua

Ein Bericht von Dr. Klaus Zimmermann über seinen Einsatz in Ocotal/Nicaragua

Zum 4. Mal bin ich zu einem Einsatz für die German Doctors nach Nicaragua aufgebrochen, in dieses von der Welt vergessenen Landes in Zentralamerika. Nicaragua ist nach Haiti das ärmste Land des Kontinents.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimme(n), Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Zahnarztbehandlung in Nicaragua

Ein Bericht von Frau Dr. Anat Chlebowski über ihren Einsatz in Ocotal/Nicaragua

Nicaragua gehört zu den ärmsten Ländern der Welt und die Gegend um Ocotal gilt als die ärmste in Nicaragua. Einige der Orte, die wir von Ocotal aus anfahren, liegen in der „zona seca“, hier sind die Menschen besonders arm, da nur kurze Zeit im Jahr ausreichende Regenfälle vorhanden sind, um eine Ernte einzubringen.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimme(n), Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Man soll die kleinen frühzeitig an den Zahnarzt gewöhnen

Ein Bericht von Dieter Brandes über seinen Einsatz in Ocotal, Nicaragua

Nach einem Aufenthalt im Februar 2012 bin ich zum zweiten Mal in Ocotal, Nueva Segovia, Nicaragua. Über diesen Einsatz möchte ich ein paar allgemeine und wenige persönliche Informationen vermitteln.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
Im Bus

Ein Bericht von Einsatzarzt Wolfgang Piller aus Ocotal, Nicaragua

Nach 21-stündiger Flugreise – warten, sitzen, Schlange stehen – und einem sehr angenehmen Tag bei einer Familie in Managua, machte ich mich auf den Weg zum zentralen Busbahnhof. Immerhin hatte ich noch eine Reise von vier Stunden vor mir.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
Nicaragua-Ocotal_EckhardKloer_ClinicaMovil_Dr. Klör und Patienten

Ein Bericht von Eckhard Klör über seinen Einsatz in Ocotal, Nicaragua

Unsere Basisstation liegt in Ocotal, einer Kleinstadt von ca. 30.000 Einwohnern nahe der honduranischen Grenze ca. 4 Stunden nördlich von Managua, der Hauptstadt Nicaraguas.

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Rezept gegen Hunger können Ärzte für die Dritte Welt den Patienten nicht ausstellen. Aber in unseren Projekten in Dhaka, Kalkutta und Nairobi betreiben Ärzte für die Dritte Welt Feedingprojekte unterschiedlichster Art. Außerdem haben die Ärzte auch schon mal in

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
Copyright Günther Richter/www.pixelio.de

130.000 Quadratkilometer ist Nicaragua groß. Bis zu vier Stunden müssen die German Doctors, wie die Ärzte für die Dritte Welt auch genannt werden, von Ocotal aus mit dem Auto fahren, um ihre Patienten zu erreichen. Täglich überwinden Sie bis zu

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)