• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A
Alternative Heilmethoden erschweren Arbeit

Alternative Heilmethoden erschweren Arbeit

Traditionelle Heiler genießen in Westafrika hohes Ansehen. Ihnen vertrauen viele Menschen mehr als der Schulmedizin. Dies stellt die German Doctors im Krankenhaus in Sierra Leone vor große Heraus­forderungen.

Weiterlesen »

Hunger in Bangladesch

Kampf gegen Hunger in Bangladesch

Im Sommer werden wir in Chittagong ein neues Zentrum für unterernährte Kinder eröffnen. Dazu gehören für uns auch Hilfe­stellungen und Schulungen für die Mütter sowie deren Organi­sation in Selbsthilfegruppen.

Weiterlesen »

Rückzug aus Mindanao

Arzteinsätze auf Mindanao ausgesetzt

Wegen der aktuell zugespitzten Gefährdungslage auf der philippinischen Insel Mindanao haben wir sämtliche German Doctors auf unbestimmte Zeit aus unseren dortigen Einsatzgebieten abgezogen. Diese Entscheidung haben wir in enger Absprache mit allen Projektbeteiligten und auf aus­drückliche Empfehlung des deutschen Botschafters auf den Philippinen getroffen.

Weiterlesen »

Paderborner Osterlauf 2017

Charity-Partner beim Osterlauf 2017

Schon erwacht aus dem Winterschlaf? Es wird Zeit, die Turnschuhe auszupacken und mit dem Training zu beginnen. Denn am 15. April 2017 findet der diesjährige Paderborner Osterlauf statt, bei dem wir zum sechsten Mal als Charity Partner dabei sind.

Weiterlesen »

Namenswechsel German Doctors

Unser neuer Name

Es ist nun schon über drei Jahre her, dass wir unseren alten Ver­eins­namen Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors e.V. abgelegt haben und nun komplett unter dem bisherigen Zusatz German Doctors e.V. firmieren. Alles Wissenswerte rund um unsere Neuausrichtung können Sie hier nachlesen.

Weiterlesen »

Jede Spende hilft!

Mit 5 Euro monatlich wird einem Schüler in Dhaka der Schulbesuch ermöglicht und somit das Recht auf Bildung gewährt. Mit Hilfe von 15 Euro kann ein Kind gegen HIB geimpft und wirksam gegen eine lebensbedrohliche Hirnhautentzündung geschützt werden. 30 Euro helfen 10 Kindern, lebensnotwendige Untersuchungen beim Arzt durchführen zu lassen. Für 50 Euro ermöglichen Sie die medizinische Versorgung mit unserer Rolling Clinic und stellen die Behandlung von 18 Patienten in abgelegenen Gebieten sicher. Mit einer Unterstützung von 100 Euro ist die stationäre Behandlung eines erkrankten Kindes in einem unserer Krankenhäuser auf Mindanao gesichert. Mit 120 Euro können Sie die Schwangerschaftsvorsorge für eine werdende Mutter auf Mindanao finanzieren. Für 200 Euro ermöglichen Sie 60 erkrankten Menschen einen Arztbesuch in unserer Slumambulanz in Cebu. 100 zahnerhaltende Füllungen schlagen mit etwa 220 Euro zu Buche. Mit einer Spende von 240 Euro ermöglichen Sie über 30 Patienten einen Arztbesuch in unserer Slumambulanz in Nairobi. 12 schwer erkrankte Malaria-Patienten können mit 360 Euro stationär behandelt und geheilt werden. Mehr als 150 Patienten können mit 450 Euro in unserer Slumambulanz in Chittagong von einem Arzt behandelt werden. Mit 500 Euro treten Sie der hohen Kindersterblichkeit entgegen und ermöglichen 100 Geburten in einer sicheren Krankenhausumgebung.

Mit 5 Euro monatlich wird einem Schüler in Dhaka der Schulbesuch ermöglicht und somit das Recht auf Bildung gewährt.

Mit Hilfe von 15 Euro kann ein Kind gegen HIB geimpft und wirksam gegen eine lebensbedrohliche Hirnhautentzündung geschützt werden.

30 Euro helfen 10 Kindern, lebensnotwendige Untersuchungen beim Arzt durchführen zu lassen.

Für 50 Euro ermöglichen Sie die medizinische Versorgung mit unserer Rolling Clinic und stellen die Behandlung von 18 Patienten in abgelegenen Gebieten sicher.

Mit einer Unterstützung von 100 Euro ist die stationäre Behandlung eines erkrankten Kindes in einem unserer Krankenhäuser auf Mindanao gesichert.

Mit 120 Euro können Sie die Schwangerschaftsvorsorge für eine werdende Mutter auf Mindanao finanzieren.

Für 200 Euro ermöglichen Sie 60 erkrankten Menschen einen Arztbesuch in unserer Slumambulanz in Cebu.

100 zahnerhaltende Füllungen schlagen mit etwa 220 Euro zu Buche.

Mit einer Spende von 240 Euro ermöglichen Sie über 30 Patienten einen Arztbesuch in unserer Slumambulanz in Nairobi.

12 schwer erkrankte Malaria-Patienten können mit 360 Euro stationär behandelt und geheilt werden.

Mehr als 150 Patienten können mit 450 Euro in unserer Slumambulanz in Chittagong von einem Arzt behandelt werden.

Mit 500 Euro treten Sie der hohen Kindersterblichkeit entgegen und ermöglichen 100 Geburten in einer sicheren Krankenhausumgebung.

Entdecken Sie unsere weltweiten Hilfsprojekte

Unterstützen Sie gezielt einzelne Projekte

Arztkoffer packen

Spenden statt schenken

Egal, ob Weihnachten, Muttertag oder Geburtstag – füllen Sie zum nächsten Anlass einen Arztkoffer! Verschenken Sie im Namen ihrer Liebsten dringend benötigte Hilfsgüter aus unserem Spendenshop und überreichen Sie als Geschenk eine individuell gestaltete Urkunde.

Spendenshop - Spenden statt schenken

Wie wir arbeiten

Schauen Sie sich jetzt unser Erklärvideo an und erfahren Sie am Beispiel von Frau Dr. Schäfer, wie die Arbeit der German Doctors funktioniert:

Kontakt

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Be­suchen Sie unsere FAQ-Seite oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

0228/387597-0

0228/387597-20

E-Mail schreiben

Unser Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE26 5502 0500 4000 8000 20
BIC: BFSWDE33MNZ

Stichwort: Hilfe weltweit

Unsere prominenten Unterstützer

Zahlreiche Prominente unterstützen die Arbeit der German Doctors, darunter Maria Furtwängler, Hendrikje Fitz (†) und Hanno Friedrich. Erfahren Sie hier mehr über das Engagement unserer Botschafter:

Aktuelle Nachrichten

Alternative Heilmethoden erschweren Arbeit

Alternative Heilmethoden erschweren Arbeit

Traditionelle Heiler genießen in Westafrika hohes Ansehen. Ihnen vertrauen viele Menschen mehr als der Schulmedizin. Dies stellt die German Doctors im Krankenhaus in Sierra Leone vor große Heraus­forderungen.

Weiterlesen »

Hunger in Bangladesch

Kampf gegen Hunger in Bangladesch

Im Sommer werden wir in Chittagong ein neues Zentrum für unterernährte Kinder eröffnen. Dazu gehören für uns auch Hilfe­stellungen und Schulungen für die Mütter sowie deren Organi­sation in Selbsthilfegruppen.

Weiterlesen »

20 Jahre Baraka

20 Jahre Baraka Health Centre

Unsere Slumambulanz im Mathare Valley-Slum in Nairobi besteht dieses Jahr seit 20 Jahren. Ein Grund zum Feiern und zum Zurückblicken! Zudem freuen wir uns, dass die erfahrene Schweizer Ärztin Dr. Yvonne Flammer ihre Stelle als Langzeit­ärztin angetreten hat.

Weiterlesen »

Aktuelle Termine

Forum German Doctors 2017

Alljährliches Ärzteforum; in diesem Jahr zum ersten Mal in Bonn. Neben interessanten medizinischen Fall­beispielen aus den Projektländern steht auch der Besuch unserer Geschäftsstelle auf dem Programm.

Weiterlesen »

| 19:00 Uhr

Benefizkonzert in Bad Urach

In der St. Josefskirche findet ein Benefizkonzert zugunsten der German Doctors statt. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen »

Projektseminar: Klinische Arbeit am Patienten - Schwerpunkt Sierra Leone

Fortbildungsprogramm für medi­zinische Fachkräfte zur Vorbereitung auf ihren Einsatz in Sierra Leone.

Weiterlesen »

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter