Ärzte helfen weltweit
Ärzte helfen weltweit
Iftar spenden für Kinder in Not
Iftar spenden für Kinder in Not

Iftār: Zum Ramadan spenden

Iftār ist das Mahl am Abend, das während des Fasten­monats Ramadan von Muslimen nach Sonnen­unter­gang jeden Abend ein­ge­nommen wird. In diesem Fasten­monat ist es Muslimen untersagt, während des Tages zu essen und zu trinken. Das Fasten im Ramadan erinnert jeden Muslim daran, dass un­zählige Menschen das Ge­fühl von Hunger nur zu gut kennen – und das nicht nur von Imsak bis Iftār, sondern nahe­zu rund um die Uhr. Für diese Menschen ist der Ramadan besonders hart, da ihre Tische zum Iftār leer bleiben.

20 €
warme Mahlzeit spenden

für warme Mahlzeiten

Vier Kinder können einen Monat satt werden

40 €
warme Mahlzeit spenden

für warme Mahlzeiten

Acht Kinder können einen Monat satt werden

20 €
warme Mahlzeit spenden

für warme Mahlzeiten

Vier Kinder können einen Monat satt werden

40 €
warme Mahlzeit spenden

für warme Mahlzeiten

Acht Kinder können einen Monat satt werden

Iftar Spende zum Ramadan

Wie hilft Ihre Iftār-Spende?

Mit einer Spende zum Iftār können Sie dies ändern: Wir setzen Ihre Spende in Bangladesch ein, einem muslimisch geprägten Land, in dem Hunger leider zum Allt­ag gehört. Daher unter­halten wir dort neben unserer basis­medizinischen Arbeit auch spezielle Er­nährungs­programme für stark unter­ernährte Kinder.

Mit nur 40 Euro können wir in Bangladesch ein Kind ein ganzes Jahr lang mit warmen Mahl­zeiten ver­sorgen. Spenden Sie jetzt zum Iftār und helfen Sie Kindern in Not!

Ihre Spende

Eine regelmäßige Spende hilft langfristig und besonders nachhaltig!


Persönliche Daten

Bitte nennen Sie uns Ihre Anschrift, damit wir Ihnen eine Spenden­bescheinigung zu­senden können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir, um den Eingang Ihrer Spende zu bestätigen.

Ihre Zahlungsart

Wählen Sie zwischen dem bequemen Lastschrift­verfahren, PayPal und der Zahlung per Kreditkarte.

Ihre Spende wird bis auf Widerruf im gewählten Rhythmus eingezogen. Eine Kündigung der Dauerspende kann jederzeit und ohne Einhaltung von Fristen erfolgen.

Bankverbindung Lastschriftverfahren

Bitte geben Sie Ihre Kreditkarten-Daten ein

* Pflichtfelder


Sicheres Spenden

Die Daten werden über eine verschlüsselte SSL Internet-Verbindung übertragen und sind zu jedem Zeitpunkt sicher.

Fragen und Antworten zum Iftār

Was bedeutet Iftār?

„Iftār“ ist Arabisch und bedeutet auf Deutsch „Fasten­brechen“, gemeint ist also das täg­liche Abend­essen mit dem das Fasten nach Sonnen­unter­gang gebrochen wird. Im Vorder­grund dieser Mahl­zeit steht die Dank­barkeit für das tägliche Essen. Iftār ist übrigens nicht gleich­bedeutend mit dem Fest des Fasten­brechens, das am Ende des Monats Ramadan gefeiert wird.

Was ist der Unter­schied zwischen Iftār und Sahūr

Sowohl „Iftār“ als auch „Sahūr“ sind Mahl­zeiten, die im Ramadan eine wichtige Rolle spielen. Die beiden Mahl­zeiten unter­scheiden sich aller­dings danach, wann Muslime sie zu sich nehmen und auch danach, welche Speisen serviert werden:

  • Iftār essen Muslime nach Einbruch der Dunkel­heit. Die Mahl­zeit besteht oft aus einer Linsen­suppe und weiteren Speisen wie Fladen­brot, Reis, Köfte, Falafel, Suppen und Eintöpfen, Ragouts und anderen Fleisch­gerichten. Auch Süß­speisen – oft mit Datteln – sind Teil vieler Iftārs.
  • Sahūr, auch Suhūr, Sahrī oder Sehri genannt, essen Muslime kurz vor dem Morgen­gebet, also noch vor Sonnen­aufgang. Die Mahl­zeit soll bis zum Abend sättigen. Die Speisen sind daher oft protein­haltig, meist auf Milch­basis und deutlich leichter als beim Iftār. Es gibt zum Beispiel Joghurt, Milch­reis und/oder Brot mit Konfitüre. Die Speisen variieren je nach Land und Region.

 

Was macht man beim Iftār?

Beim Iftār treffen sich Familien, Freunde und Nachbarn nach Sonnen­untergang, um in großer Gruppe zusammen zu essen und das abend­liche Fasten­brechen in Dank­barkeit zu feiern.

Da sie den ganzen Tag weder essen noch trinken dürfen, geht es am Abend beim Iftār auch darum, aus­reichend Energie nach einem langen Fasten­tag zu bekommen. Dazu werden ver­schiedene kleine und große Speisen serviert.

Wie beginnt man Iftār?

Das Fasten­brechen startet damit, dass alle Fastenden ein Glas Wasser trinken. Schließlich ist es den gesamten Fasten­tag nicht erlaubt, zu trinken. Nach alter Tradi­tion essen Muslime zu Beginn des Iftārs eine getrock­nete Dattel und trinken dazu ein Glas Wasser oder wahl­weise ein Glas Milch.

Wann ist Iftār?

Iftār findet jeden Tag im Ramadan mit Ein­bruch der Dunkel­heit, also mit Sonnen­untergang statt. Da der Sonnen­unter­gang jeden Tag unter­schied­lich ist und auch nach Region variiert, ist die genaue Uhr­zeit des Iftārs an jedem Tag verschieden.

Warum sollte ich zum Iftār spenden

„Wer einen Fasten­den beim Fasten­brechen speist, erhält das Gleiche an dessen Belohnung, ohne dass dabei die Beloh­nung des Fastenden vermindert wird.“ – so sprach At-Tirmidhî

Mit Ihrer Spende zum Iftār erhalten Sie also die gleiche Beloh­nung wie die Person, für die Sie gespendet haben. Auch die, die nicht fasten, können spenden und zum Ramadan Gutes tun.

Mit einer Spende an die German Doctors sorgen Sie dafür, dass die Tische von Menschen, die sich ansonsten keine Mahlzeit zum Iftār leisten können, gefüllt werden. Ihre Spende fließt direkt in unser Projekt in Bangladesch und hilft dort Menschen in Not.

Wie viel sollte ich zum Iftār spenden?

Wie bei jeder Ramadan-Spende geht auch bei der Iftār-Spende nicht darum, beson­ders viel zu spenden, sondern Menschen, die sich ansonsten keine Mahl­zeit leisten können, eine Mahl­zeit zum Fasten­brechen zu ermöglichen.

Mit nur 20 Euro können die German Doctors einen ganzen Monat lang vier Kinder mit warmen Mahl­zeiten versorgen. 40 Euro machen ein Kind ein ganzes Jahr lang satt.

Weitere Spendenmöglichkeiten im Ramadan

Fidya leisten

Die Fidya ist eine Kompen­sation, die viele Muslime leisten, die im Ramadan nicht fasten können – sei es aus Alters­­gründen, auf­­grund von Krank­­heit oder während der Schwanger­schaft und Still­­zeit.

Mehr erfahren

Zakāt spenden

Die Zakāt ist eine religiöse Pflicht für alle Muslime und eine der fünf Säulen des Islam. Jeder Muslim, der wohl­­habend genug ist, soll einmal im Jahr einen Teil seines Ver­­mögens an be­dürftige Menschen spenden.

Mehr erfahren

Zakāt-ul-Fitr im Ramadan

Die Zakāt-ul-Fitr leisten viele Muslime zum Ende des Ramadans im Rahmen des Fasten­­brechens. Sie wird als Reinigung und Aus­gleich für die Ver­fehlungen während des Fastens an­ge­sehen.

Mehr erfahren

Fidya leisten

Die Fidya ist eine Kompen­sation, die viele Muslime leisten, die im Ramadan nicht fasten können – sei es aus Alters­­gründen, auf­­grund von Krank­­heit oder während der Schwanger­schaft und Still­­zeit.

Mehr erfahren

Zakāt spenden

Die Zakāt ist eine religiöse Pflicht für alle Muslime und eine der fünf Säulen des Islam. Jeder Muslim, der wohl­­habend genug ist, soll einmal im Jahr einen Teil seines Ver­­mögens an be­dürftige Menschen spenden.

Mehr erfahren

Zakāt-ul-Fitr im Ramadan

Die Zakāt-ul-Fitr leisten viele Muslime zum Ende des Ramadans im Rahmen des Fasten­­brechens. Sie wird als Reinigung und Aus­gleich für die Ver­fehlungen während des Fastens an­ge­sehen.

Mehr erfahren

Haben Sie Fragen?

Florian Rühmann hilft Ihnen gerne weiter:

Wer wir sind

German Doctors e.V. – unser Name ist Programm! Wir ent­senden Ärztinnen und Ärzte zu ehren­amtlichen, sechs­wöchigen Hilfs­einsätzen in medi­zinisch unter­versorgte Gebiete, vor­wiegend in Ländern des Globalen Südens. In den Slums von Millionen­städten, länd­lichen Armuts­regionen, Flüchtlings­unter­künften und auf einem zivilen Seenotrettungsschiff versorgen wir extrem bedürftige Menschen basismedizinisch. Zudem bilden wir lokale Gesundheitskräfte aus, um die unzureichende medi­zinische Versorgung vor Ort nach­haltig zu stärken. Seit Gründung des Vereins im Jahr 1983 leisteten mehr als 3.500 German Doctors rund 7.700 Einsätze in 13 verschiedenen Ländern. Das ist gleich­bedeutend mit rund 13 Millionen Patienten­kontakten!

Newsletter abonnieren

Was gibt es Neues? Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an und erfahren Sie aus erster Hand alles über unsere Projekte, aktuelle Themen und Veranstaltungen.

Datenschutzeinstellungen

Damit alle Bereiche dieser Website optimal funktionieren, verwenden wir Cookies. Diese helfen uns dabei, möglichst viele Spenden für unsere Hilfsprojekte einzuwerben und dabei so wenig wie nur möglich für Werbung und Verwaltung auszugeben. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Externe Medien
Name YouTube
Technischer Name __Secure-3PSIDCC,__Secure-3PSID,__Secure-3PAPISID,YSC,VISITOR_INFO1_LIVE,LOGIN_INFO
Anbieter
Ablauf in Tagen 180
Datenschutz
Zweck Videos
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name Wakelet
Technischer Name -
Anbieter Wakelet Limited Ltd., Manchester, UK
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz https://wakelet.com/privacy.html
Zweck Anzeigen von News und Stories aus Sozialen Medien wie Twitter, Facebook, Youtube, Instagram
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Omniconvert
Technischer Name mktz_sess, mktz_client
Anbieter Omniconvert
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz
Zweck A/B Testing, Tracking
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Hotjar
Technischer Name _hjClosedSurveyInvites,_hjDonePolls,_hjMinimizedPolls,_hjShownFeedbackMessage,_hjid,_hjRecordingLastActivity,_hjTLDTest,_hjUserAttributesHash,_hjCachedUserAttributes,_hjLocalStorageTest,_hjIncludedInPageviewSample,_hjIncludedInSessionSample,_hjAbsoluteSes
Anbieter Hotjar Ltd, Dragonara Business Centre,5th Floor, Dragonara Road, Paceville St Julian's STJ, 3141 Malta,
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz https://www.hotjar.com/legal/policies/privacy/
Zweck Analyse, Tracking
Erlaubt
Gruppe Funktionell
Name Google Tag Manager
Technischer Name -
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Funktion
Erlaubt
Gruppe Funktionell
Name Google Maps
Technischer Name -
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Geodienste
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _ga,_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 730
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Besucherstatistik, Tracking
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Ads
Technischer Name Google Ads
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Facebook
Technischer Name _fbp, act, c_user, datr, fr, m_pixel_ration, pl, presence, sb, spin, wd, xs
Anbieter Facebook Ireland Limited
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz https://www.facebook.com/policies/cookies
Zweck Cookie von Facebook, das für Website-Analysen, Ad-Targeting und Anzeigenmessung verwendet wird.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Bing
Technischer Name MUID,_uetsid,_uetvid,_uetsid_exp,_uetvid_exp
Anbieter
Ablauf in Tagen 390
Datenschutz
Zweck Tracking, Marketing
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Adform
Technischer Name TPC,GCM,CM,CM14,token,otsid,uid,cid,adtrc,DigiTrust.v1.identity
Anbieter Adform A/S, Wildersgade 10B, 1st floor, DK-1408 Copenhagen, Denmark
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz https://site.adform.com/privacy-center/platform-privacy/product-and-services-privacy-policy/
Zweck Tracking, Marketing
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Cookie-Entscheidung ändern