• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A

Unsere zehn Punkte der Transparenz

Eine Initiative von Transparency Deutschland e.V.

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft dennoch sagen welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind. Auf Initiative von Transparency Deutschland e.V. haben zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen unter anderem die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittel­verwendung und Personalstruktur. Unterzeichner der Initiative verpflichten sich freiwillig, diese zehn Informationen auf ihrer eigenen Website leicht zugänglich zu veröffentlichen. An dieser Initiative nehmen German Doctors e.V. teil.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Der Verein führt den Namen „German Doctors e.V.“ und hat seinen Sitz in der Bundesstadt Bonn. Er wurde 1983 gegründet und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Bonn eingetragen. Unsere Anschrift lautet Löbestraße 1a, 53173 Bonn.

2. Ziele und Satzung

Unsere Arbeit ist ein Zeugnis für den Wert und die Würde des Einzelnen. Seit mehr als 25 Jahren senden wir Medizinerinnen und Mediziner in Länder der Dritten Welt. Unsere Hilfe setzt konkret bei den grundlegenden Bedürfnissen der Patienten an. Erkrankungen gleich welcher Art treffen die Ärmsten der Armen meistens besonders hart. Die German Doctors engagieren sich in ihren Projekten für ein Leben in Würde, indem sie sich um die Gesundheitsversorgung, ausreichende Ernährung und die Ausbildung benachteiligter Menschen in Entwicklungsländern kümmern. Wir arbeiten basismedizinisch und engagieren uns für die Prävention von Erkrankungen. Wir bekämpfen Armutserkrankungen wie Tuberkulose oder Tropenkrankheiten wie Malaria. Weiterhin kümmern wir uns um pharmazeutisch-medizinische Fachberatung. Die aktuelle Version der Satzung des Vereins finden Sie in unserem Downloadbereich.

3. Freistellungsbescheid

Der Verein ist gemäß Freistellungsbescheid vom 6. September 2013 von der Körperschaftsteuer und der Gewerbesteuer befreit.

4. Namen und Funktionen der Entscheidungsträger

Organe des Vereins sind der Vorstand, das Präsidium, das Kuratorium und die Mitgliederversammlung.

Vorstand:

Dr. Harald Kischlat, Bonn (Generalsekretär)
Dr. Elisabeth Sous-Braun, Bonn (medizinische Leiterin)

Die Mitglieder des Vorstands sind hauptamtlich für den Verein tätig.

Präsidium:

Dr. Elisabeth Kauder, Kardiologin und Internistin, Tuttlingen (Präsidentin)
Dr. Marion Reimer, Anästhesistin, Köln (stellvertretende Präsidentin)
Dr. rer. pol. habil. Kurt von Rabenau, Volkswirt, Frankfurt
Susanne Weber-Mosdorf, Wirtschaftswissenschaftlerin, Stuttgart

Die Mitglieder des Präsidiums versehen ihr Amt unentgeltlich. Das Präsidium berät und überwacht den Vorstand in der Geschäftsführung.

Kuratorium:

Dr. med. Maria Furtwängler, München, (Präsidentin)
Dr. med. Udo Beckenbauer, München
Prof. Dr. Dr. Hans Tietmeyer, Königstein
Prof. Dr. Lothar Krappmann, Kiel

5. Bericht über unsere Tätigkeit

Über unsere Tätigkeit unterrichten wir in unserem Jahresbericht. Der aktuelle Bericht sowie die älteren Berichte aus den letzten 5 Jahren sind in unserem Downloadbereich verfügbar.

6. Personalstruktur

Detaillierte Angaben zu unserer Personalstruktur finden Sie im Bereich Menschen und Strukturen. Dort ist auch das Organigramm des Vereins dargestellt.

7. Mittelherkunft

Zur Mittelherkunft im abgelaufenen Geschäftsjahr wird auf die Erläuterungen im Bereich Finanzen verwiesen. Dort finden Sie detallierte Angaben zu den Einahmen des Vereins.

8. Mittelverwendung

Auch die Mittelverwendung wird im Bereich Finanzen dargestellt. Der Verein legt den Mitgliedern sowie der Finanzbehörde gegenüber durch einen freiwillig aufgestellten Jahresabschluss Rechnung, der aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Anhang besteht und auf den allgemeinen kaufmännischen Vorschriften zur Rechnungslegung beruht. Die Jahresabschlüsse des Vereins einschließlich der Buchführung werden regelmäßig von einem durch die Mitgliederversammlung bestellten Wirtschaftsprüfer in berufsüblichem Umfang geprüft. Die jeweiligen Jahresabschlüss sowie die dazu erteilten uneingeschränkten Bestätigungsvermerke können im Downloadbereich heruntergeladen werden.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit

Vertragliche Verbindungen mit Dritten, die maßgeblichen Einfluss auf Entscheidungen unserer Organisation haben, bestehen nicht.

10. Namen von juristischen Personen

Jährliche Zuwendungen von juristischen Personen, die mehr als 10 % unseres Gesamtjahresbudgets ausmachen, erhalten wir vom Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter