German Doctors
German Doctors

Fidya: Zum Ramadan spenden

Ihre Fidya für Kinder in Not

Fidya spenden - Fidyah, Fidjah

Was bedeutet Fidya?

Die Fidya (andere Schreib­weisen: Fidyah, Fidjah) ist eine Kompen­sation, die viele Muslime leisten, die im Ramadan nicht fasten können – sei es aus Alters­gründen, auf­grund von Krank­heit oder während der Schwanger­schaft und Still­zeit. Dabei soll für jeden nicht ge­fasteten Tag als Ersatz­leistung eine be­dürftige Person ge­speist werden. Die Höhe der Fidya ent­spricht daher etwa dem Gegen­wert für eine einfache Mahl­zeit – in Deutsch­land sind dies derzeit 10 Euro pro Person.

Wie hilft Ihre Fidya-Spende?

Wenn Sie Ihre Fidya an die German Doctors spenden, wird diese in unseren Er­nährungs­programmen in Bangladesch ein­gesetzt. In dem muslimisch ge­prägten Land ge­hört Hunger leider zum All­tag – daher unter­halten wir dort neben unserer basis­medizinischen Arbeit auch spezielle Er­nährungs­programme für stark unter­ernährte Kinder.

Mit den 10 Euro Ihrer Fidya können wir in Bangladesch vier Kinder einen Monat lang mit warmen Mahl­zeiten ver­sorgen. Spenden Sie jetzt Ihre Fidya und helfen Sie Kindern in Not!

Jetzt Ihre Fidya spenden!

Sicheres Spenden

DZI-Siegel - Ihre Spende kommt an

Das Spenden-Siegel des Deutschen Zentral­insti­tuts für so­ziale Fra­gen (DZI) bescheinigt den verant­wor­tungs­vollen Umgang mit den an­ver­trauten Mitteln. German Doctors e.V. ist seit über 20 Jahren Träger des DZI Spenden-Siegels.

SSL-Zertifikat - Ihre Spende ist sicher

Ihre Daten werden über eine ver­schlüsselte SSL Internet-Verbindung übertragen und sind zu jedem Zeitpunkt sicher.

Sie haben Fragen?

Florian Rühmann - Ansprechpartner Fidya

Florian Rühmann hilft Ihnen gerne weiter:

0228-387597-28
0228-387597-88

Wer wir sind

Logo German Doctors

Die German Doctors leisten freiwillige Arzteinsätze in Entwicklungsländern und helfen dort, wo das Elend zum Alltag gehört

German Doctors e.V. – unser Name ist Programm: Wir sind eine international tätige Nichtregierungs­organisation, die unentgeltlich arbeitende Ärztinnen und Ärzte in Projekte auf den Philippinen, in Indien, Bangladesch, Kenia und Sierra Leone entsendet. Wir setzen uns für ein Leben in Würde ein und kümmern uns um die Gesundheits­versorgung und die Ausbildung benachteiligter Menschen in unseren Einsatzregionen. Durch Präventivmaßnamen wie begleitende Ernährungs­programme oder Hygieneschulungen sind wir zudem bestrebt, die Gesundheit unserer Patienten auch langfristig zu verbessern. Unsere Hilfe gewähren wir allen Menschen ohne Ansehen von ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Staats­angehörigkeit, politischer Überzeugung oder sonstigen Unterscheidungsmerkmalen.

Unsere Ärzte arbeiten für uns in ihrem Jahresurlaub oder im Ruhestand für einen Zeitraum von 6 Wochen und verzichten dabei auf jegliche Vergütung. Seit 1983 wurden so über 6.700 Einsätze mit mehr als 3.100 Medizinerinnen und Medizinern durchgeführt. Unseren Patienten bieten wir auf diesem Wege seit über 30 Jahren Hilfe, die bleibt!

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter