German Doctors
German Doctors

Prinzipien der Zusammenarbeit im Unterstützerkreis

Prinzipien der Zusammenarbeit im Unterstützerkreis

Prinzipien der Zusammenarbeit im Unterstützerkreis

Prinzipien der Zusammenarbeit im Unterstützerkreis

Prinzipien der Zusammenarbeit

Präambel

German Doctors e.V. hat sich als gemeinnütziger Verein die medizinische Grundversorgung Kranker und Notleidender in Notstandsgebieten und ärztlich unterversorgten Regionen der Dritten Welt zum Ziel gesetzt. Zu diesem Zweck entsendet German Doctors deutsche Ärztinnen und Ärzte zu medizinischen Hilfseinsätzen in ausgewählte Entwicklungsländer. Die Hilfseinsätze sind in nachhaltigen Langzeitprojekten beispielsweise in Indien, Bangladesch, Kenia und auf den Philippinen eingebunden. German Doctors finanziert sich maßgeblich über Spenden. Durch den Unterstützerkreis wird die Zusammenarbeit mit Unternehmen und deren Unterstützung durch unternehmerische Kompetenzen, Personal, Geld- und Sachmittel eine weitere wichtige Ressource für die Organisation.

Der Unterstützerkreis der German Doctors ist ein innovatives Forum und eine Plattform für gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen (CSR, Corporate Social Responsibility). Der Unterstützerkreis berät gemeinsam, wie alle teilnehmenden Partner effizient dazu beitragen können, das übergeordnete Ziel zu erreichen: medizinische Hilfe für Menschen, die sich keine ärztliche Versorgung leisten können. Damit geben die Unterzeichnenden ein Beispiel für die Umsetzung von gesellschaftlichem Engagement. Der Unterstützerkreis wird bewährte und innovative Formen der Kooperation erproben, um dieses Ziel zu erreichen.

Im Unterstützerkreis tauschen sich regelmäßig der Vorstand und das Kuratorium der German Doctors mit den Vorständen, Geschäftsführern und CSR-Verantwortlichen sowie weiteren Entscheidern der beteiligten Unternehmen aus. Teilnehmen können Unternehmen, die sich im Rahmen einer offenen, auf Dauer angelegten Partnerschaft zum Wohle der Zielgruppe der German Doctors engagieren wollen und sich auf die nachfolgenden Prinzipien verpflichten.

Der Unterstützerkreis versteht sich als eine global ausgerichtete Verantwortungspartnerschaft. Gesellschaftliches Engagement auch über Deutschland hinaus ist für die teilnehmenden Unternehmen keine oberflächliche Maßnahme zur Erhöhung der eigenen Werbewirkung, sondern im Kern Bestandteil unternehmerischer Verantwortung und Beitrag zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit unserer global verstandenen Gesellschaft.

 

Unsere Prinzipien der Zusammenarbeit

Die Unternehmen des Unterstützerkreises verpflichten sich auf folgende Prinzipien der Zusammenarbeit:

1. Wir unterstützen Ärzte, damit sie weltweit den Ärmsten helfen können.Ziel unserer Aktivitäten ist die Unterstützung der freiwilligen und unentgeltlichen Einsätze der Ärzte und damit eine wirksame Hilfe in den Projekten für die Patienten vor Ort. Alle im Unterstützerkreis unternommenen Aktivitäten sind darauf ausgerichtet.

2. Unsere Projekte sind nachhaltig und zeigen eine messbare Wirkung.
Die im Unterstützerkreis entwickelten Projekte werden transparent, effizient und wirkungsorientiert umgesetzt. Ihre Wirkungen werden regelmäßig beobachtet und bewertet. Das Lernen aus Erfahrung ermöglicht es uns, die Projekte den sich wandelnden Bedingungen anzupassen.

3. Wir engagieren uns unternehmerisch und setzen unsere Kernkompetenzen ein.
Unternehmerisches Engagement heißt für uns verlässliches, kreatives und nachhaltig wirksames Engagement. Wir sind davon überzeugt, dass ein doppelter Nutzen für die Organisation und die Unternehmen langfristig nur erzielt werden kann, wenn sich ein Unternehmen mit seinen Kernkompetenzen einbringt. Gut aufgesetzte Prozesse sind in unseren Unternehmen Voraussetzung für gute Produkte und Dienstleistungen und damit für den Erfolg. Unsere Kenntnisse im Aufsetzen und Managen von Prozessen bringen wir beratend in die Arbeit mit ein.

4. Erfolgreiche Projekte skalieren wir hoch, um mehr Menschen zu helfen.
Unsere Projekte orientieren sich am Bedarf der Betroffenen und der am Projekt beteiligten Helfer. Unser Ziel ist es, exemplarisch erfolgreiche Projekte für einzelne Einsatzorte oder Vorhaben der Organisation zu entwickeln, um sie in der Folge nutzbringend für Menschen an anderen Standorten und für die gesamte Organisation umzusetzen.

5. Wir sind im Team erfolgreich, weil wir voneinander lernen.

In unserem Team arbeiten Vertreter der Unternehmen, der German Doctors und der lokalen Partner zusammen, um neuartige Lösungen für die Bekämpfung der Armut in der sogenannten Dritten Welt zu finden. Für den Erfolg unserer Arbeit sind das Teilen von Wissen und ein offener Umgang mit Fehlern wesentlich. Die unterschiedliche Zusammensetzung des Teams ermöglicht uns Zugang zu den jeweiligen Netzwerken und Erfahrungen der Partner, aus denen wir gemeinsam für unser Ziel, den Patienten in den Projekten der German Doctors besser zu helfen, lernen.

6. Wir respektieren die lokalen Kulturen.
Als Unterstützer erwarten wir von den freiwillig im Einsatz arbeitenden engagierten Ärzten hohe Sensibilität, Respekt und Wertschätzung für die lokalen Kulturen. Diese Erwartung stellen wir auch an uns und unser Engagement in Projekten und verpflichten uns daher, den für alle in der Projektarbeit der Organisation Tätigen geltenden Verhaltenskodex der German Doctors zu befolgen.

7. Wir unterstützen die Arbeit der lokalen Partner.
Alle Maßnahmen werden in Kooperation mit German Doctors und ihren lokalen Partnern durchgeführt. Die lokalen Partner von German Doctors ermöglichen die Effizienz der Einsätze und die Akzeptanz der Arbeit der Ärzte in den Einsatzländern. Damit leisten diese einen fundamentalen Beitrag zur erfolgreichen Arbeit der engagierten Ärzte. Unsere Unterstützung gilt daher der Organisation, den Einsatzärzten und den Partnern vor Ort.

8. Wir lehnen Korruption in jeder Form ab.
Wie für alle Mitarbeiter der German Doctors und alle Einsatzärzte gilt auch für uns: Die Zahlung von Bestechungsgeldern oder eine vergleichbare Vorteilsgewährung oder Vorteilsnahme – selbst im Sinne einer besseren Hilfestellung für die Patienten – lehnen wir strikt ab im Wissen, dass sie den betroffenen Volkswirtschaften großen Schaden zufügen.

9. Wir sind in unserer Arbeit transparent und berichten offen über unsere Tätigkeit.

Wir sind uns bewusst, dass durch die Partnerschaft privatwirtschaftlicher Unternehmen mit einer Spendenorganisation ein erhöhter Aufwand an Transparenz gefordert ist. Wir wollen daher unsere Unterstützung der German Doctors der Allgemeinheit kund tun und damit gleichzeitig die Organisation und das beispielhafte Engagement ihrer Ärztinnen und Ärzte in der Öffentlichkeit bekannter machen. Daher wird jeder Partner in Abstimmung mit German Doctors die gemeinsame, nachhaltige Projektarbeit über die ihm möglichen Wege kommunizieren. Dabei geht es nicht um den schnellen Imagegewinn, weshalb wir darauf achten, dass die kommerzielle Wirkung für den Projektpartner nicht den Gemeinnutz übertrifft, sondern dass ein ausgewogener doppelter Nutzen für die Hilfsorganisation und das Unternehmen entsteht. Letztlich zielen alle unsere Kommunikationsmaßnahmen darauf ab, mehr Hilfe für die Betroffenen in den Projekten zu ermöglichen.

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter