German Doctors
German Doctors

Ihre Spende wirkt 10fach!

Ihre Spende wirkt 10fach!

Ihre Spende wirkt 10fach!

Ihre Spende wirkt 10fach!

Einmal spenden - 10fach helfen!

Einmal spenden - 10fach helfen

Die Situation auf den Philippinen ist ange­spannter denn je. Die Corona-Fall­zahlen steigen, und mehr als sieben Millionen Menschen haben bereits ihre Arbeit ver­loren. Nach­dem der Lock­down die Lebens­grund­lage der indigenen Stämme auf Mindoro weit­gehend ver­nichtet hat, ist jetzt auch das Virus dort ange­kommen.

Schutz vor dem Virus

Damit unsere lokalen Teams sich selbst schützen können, stellen wir ihnen Schutz­kleidung zur Ver­fügung, inklusive Hand­schuhe, Gesichts­masken und Desinfektions­mittel. 1.500 Helfende können so weiter für die Ärmsten da sein, sie können auf­klären, eine gute Hygiene er­möglichen und Medikamente an chronisch kranke Patienten ver­teilen. Ehren­amtliche German Doctors leisten per Tele­medizin diagnostische Unter­stützung aus Deutsch­land.

Ihre Spende zählt jetzt 10fach!

Ebenso dringlich wie die medizinische Ver­sorgung ist momentan unser Kampf gegen den Hunger. Des­halb ver­teilen wir Lebens­mittel­pakete an ins­gesamt 3.000 Familien. Da die Not un­vorstell­bar groß ist unter­stützt das deutsche Ent­wicklungs­ministerium unsere Mindoro-Not­hilfe. Mit den Förder­mitteln wird jeder Spenden-Euro auf 10 Euro aufge­stockt – bis eine Gesamt­summe von 100.000 Euro erreicht ist.

Nutzen Sie diese Chance und spenden Sie noch heute - bei den Menschen kommt das Zehn­fache an!

Lebens­mittel­pakete spenden

Lebensmittelpakete spenden

Wir alle sind von COVID-19 be­troffen. Doch Menschen, die schon vor der Pandemie am Rand der Gesell­schaft lebten, trifft es am härtesten.

Auf Mindoro helfen wir des­halb mit Lebens­mittel­paketen, damit die Menschen wenigstens satt werden. Die Pakete ent­halten u.a. Reis, Brot, Milch, Linsen, Kartoffeln, Seife und Sanitär­artikel. Damit kommen die Menschen über die nächsten Wochen und sind gleich­zeitig in der Lage, die wichtigsten Hygiene­regeln umzu­setzen.

Setzen auch Sie sich für Familien auf Mindoro ein, die derzeit nur einen Wunsch haben: Genug zu essen, um nicht hungern zu müssen.

Jede Spende wird aufge­stockt - Ihre Hilfe wirkt zehn­fach!

Jetzt spenden und doppelt helfen

Maria Furtwängler

„Ich habe als Ärztin in mehreren Hilfsprojekten der German Doctors ge­arbeitet und ver­sichere Ihnen: Ihre Spende wird gebraucht – und Ihre Spende kommt an.“

Maria Furtwängler, Ärztin und Schauspielerin

Sicheres Spenden

DZI-Siegel

Das Spenden-Siegel des Deutschen Zentral­insti­tuts für so­ziale Fra­gen (DZI) bescheinigt den verant­wor­tungs­vollen Umgang mit den an­ver­trauten Mitteln. German Doctors e.V. ist seit über 20 Jahren Träger des DZI Spenden-Siegels.

SSL-Zertifikat

Ihre Daten werden über eine ver­schlüsselte SSL Internet-Verbindung übertragen und sind zu jedem Zeitpunkt sicher.

Sie haben Fragen?

Florian Rühmann

Florian Rühmann hilft Ihnen gerne weiter:

0228-387597-28
0228-387597-88

Wer wir sind

Logo German Doctors

Die German Doctors leisten ehren­amtliche Arzt­einsätze in Ent­wicklungs­ländern und helfen dort, wo das Elend zum All­tag gehört

German Doctors e.V. – unser Name ist Programm: Wir sind eine inter­national tätige Nicht­regierungs­organisation, die un­ent­geltlich arbeitende Ärztinnen und Ärzte in Projekte auf den Philippinen, in Indien, Bangladesch, Kenia, und Sierra Leone ent­sendet. Wir setzen uns für ein Leben in Würde ein und kümmern uns um die Ge­sundheits­versorgung und die Aus­bildung be­nach­teiligter Menschen in unseren Einsatz­regionen. Durch Präventiv­maß­namen wie be­gleitende Er­nährungs­programme oder Hygiene­schulungen sind wir zu­dem be­strebt, die Gesund­heit unserer Patientinnen und Patienten auch lang­fristig zu ver­bessern. Unsere Hilfe ge­währen wir allen Menschen ohne Ansehen von ethnischer Zu­gehörigkeit, Religion, Staats­angehörigkeit, politischer Über­zeugung oder sonstigen Unter­scheidungs­merkmalen.

Unsere Ärztinnen und Ärzte arbeiten für uns ehren­amtlich in ihrem Jahres­urlaub oder im Ruhe­stand für einen Zeit­raum von 6 Wochen und ver­zichten dabei auf jegliche Ver­gütung. Seit 1983 wurden so über 7.500 Ein­sätze durch­geführt. Den Menschen in unseren Projekt­regionen bieten wir auf diesem Wege seit mehr als 35 Jahren Hilfe, die bleibt!

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter