German Doctors
German Doctors

Taifun Nock-Ten: Spenden Sie für die Opfer auf den Philippinen

Taifun Nock-Ten - Spenden & helfen

Taifun Nock-Ten - Spenden & helfen

Seit über 30 Jahren sind die German Doctors ehrenamtlich für Menschen in Not im Einsatz. So auch nach Taifun Haiyan, der vor drei Jahren auf den Philippinen weite Landstriche zerstörte und über 7.500 Todesopfer gefordert hat.

In den vergangenen Tagen ist mit Taifun Nock-Ten wieder ein schwerer Tropensturm über die Philippinen hinweg gezogen – diesesmal waren die Menschen besser vorbereitet, so dass zum Glück größtenteils nur Sachschäden entstanden sind.

Von der erneuten Zerstörung sind jedoch insbesondere die Menschen betroffen, die bereits beim letzten Tropensturm am meisten leiden mussten und teilweise bis heute auf Hilfe an­gewiesen sind: Noch immer mangelt es vielerorts an Nahrungsmitteln und die medizinische Versorgung kranker Menschen ist weiterhin unzureichend.

Abgeschlossen sind unsere Hilfsmaßnahmen auf den Philippinen daher noch immer nicht. Helfen Sie uns jetzt, den Wiederaufbau weiter voranzutreiben und den Menschen nach Taifun Nock-Ten eine sichere Zukunft zu geben. Jede Spende zählt!

Jetzt spenden!

Sicheres Spenden

DZI-Siegel - Taifun Nock-Ten

Das Spenden-Siegel des Deutschen Zentral­insti­tuts für so­ziale Fra­gen (DZI) bescheinigt den verant­wor­tungs­vollen Umgang mit den an­ver­trauten Mitteln. German Doctors e.V. ist seit über 20 Jahren Träger des DZI Spenden-Siegels.

SSL-Zertifikat - Taifun Nock-Ten

Ihre Daten werden über eine ver­schlüsselte SSL Internet-Verbindung übertragen und sind zu jedem Zeitpunkt sicher.

Sie haben Fragen?

Florian Rühmann - Ansprechpartner Taifun Nock-Ten

Florian Rühmann hilft Ihnen gerne weiter:

0228-387597-28
0228-387597-20

Wer wir sind

Logo German Doctors

Die German Doctors leisten freiwillige Arzteinsätze in Entwicklungsländern und helfen dort, wo das Elend zum Alltag gehört

German Doctors e.V. – unser Name ist Programm: Wir sind eine international tätige Nichtregierungs­organisation, die unentgeltlich arbeitende Ärztinnen und Ärzte in Projekte auf den Philippinen, in Indien, Bangladesch, Kenia und Sierra Leone entsendet. Wir setzen uns für ein Leben in Würde ein und kümmern uns um die Gesundheits­versorgung und die Ausbildung benachteiligter Menschen in unseren Einsatzregionen. Durch Präventivmaßnamen wie begleitende Ernährungs­programme oder Hygieneschulungen sind wir zudem bestrebt, die Gesundheit unserer Patienten auch langfristig zu verbessern. Unsere Hilfe gewähren wir allen Menschen ohne Ansehen von ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Staats­angehörigkeit, politischer Überzeugung oder sonstigen Unterscheidungsmerkmalen.

Unsere Ärzte arbeiten für uns in ihrem Jahresurlaub oder im Ruhestand für einen Zeitraum von 6 Wochen und verzichten dabei auf jegliche Vergütung. Seit 1983 wurden so über 6.700 Einsätze mit mehr als 3.100 Medizinerinnen und Medizinern durchgeführt. Unseren Patienten bieten wir auf diesem Wege seit über 30 Jahren Hilfe, die bleibt!

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter