• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A

Maria Furtwängler unterstützt die German Doctors

Maria Furtwängler engagiert sich

Maria Furtwängler tut Gutes

Maria Furtwängler engagiert sich seit fast 20 Jahren für die German Doctors. Egal ob als Ärztin, Botschafterin oder Kuratoriumspräsidentin - Maria Furtwängler ist der Organisation auf vielen Wegen eng verbunden.

Was mich antreibt

Wie einige vielleicht wissen, habe ich erst relativ spät zur Schauspielerei gefunden und war zuvor als Medizinerin tätig. Daher ist es mir besonders wich­tig, auch über meinen derzeitigen Beruf hin­aus etwas Sinn­vol­les zu tun: Seit fast 20 Jah­ren setze ich mich deshalb für die Hilfs­orga­ni­sa­tion German Doctors ein, die ehrenamtlich arbeitende Ärzt­innen und Ärzte in acht Projekte auf den Philippinen (Cebu, Mindoro und Mindanao), in Indien (Kalkutta), Bangladesch (Chittagong und Dhaka), Kenia (Nairobi) und Sierra Leone (Serabu) entsendet. Um mir vor Ort ein Bild der Lage zu machen, besuche ich die Ein­satz­gebiete in regelmäßigen Ab­stän­den und unter­su­che dort mit­un­ter auch selbst Hilfs­be­dürf­tige, vor allem not­leidende Kinder. Schauen Sie sich auf der Seite der German Doctors um; es gibt viel über die verschiedenen Projekte zu entdecken!

Ihre

Signatur

Maria Furtwängler

Helfen Sie mit

Maria Furtwängler Spendenaufruf

„Ich habe als Ärztin in mehreren Hilfsprojekten der German Doctors ge­arbeitet und ver­sichere Ihnen: Ihre Spende wird gebraucht – und Ihre Spende kommt an.“

Als Ärztin im Einsatz

  • Maria Furtwängler Slumbesuch
  • Maria Furtwängler in Kalkutta
  • Maria Furtwängler mit Kindern
  • Maria Furtwängler auf Cebu
  • Maria Furtwängler im Einsatz als Ärztin

Maria Furtwängler: Ein doppelt spannendes Leben für einen guten Einsatz

Maria Furtwängler ist den meisten als Schauspielerin bekannt und damit verbunden, Botschafterin für gemein­nützige Projekte. Das Leben der starken Charakter­darstellerin hat aber noch weitere Facetten.

Viele Talente und große Hilfe

Bereits seit ihrer Kindheit ist Maria Furtwängler fasziniert von der Schauspielerei – in einer Familie mit Kathrin Ackermann und Regisseur Florian Furtwängler keine große Über­raschung. Auch wenn ihr großes Vorbild die amerikanische OSCAR-Nominierungs­königin Meryl Streep ist. Im Alter von sieben Jahren steht sie erstmals vor einer Fernseh­kamera und beginnt eine beispiel­lose Karriere. Schon bald wird sie eines der bekanntesten TV-Gesichter Deutschlands und ist aus der Film- und Fernseh­land­schaft nicht mehr weg­zudenken, unter anderem als Haupt­darstellerin des "Tatort" Niedersachsen.

Ihre Karriere im Bereich Medizin ist allerdings ebenso beeindruckend. Während Sie als Schauspielerin bereits für Unter­haltung und nach­denkliche Momente sorgt, studiert sie - nach Anregung ihrer Mutter - Human­medizin in Frankreich und arbeitet jahrelang als Ärztin. Gutes zu tun, ist Teil ihres Lebens. Auch wenn sich Maria Furtwängler schließlich dazu entschließt, sich hauptb­eruflich ganz der Schauspiel­kunst zu widmen – für gute Zwecke setzt sie sich weiterhin leiden­schaftlich ein.

Botschafterin für das Gute

Vor allem für Frauen und Mädchen macht sie sich stark. Einen Appell gegen Prostitution unter­schreibt sie und gründet eine eigene Stiftung gegen Menschen­handel mit jungen Mädchen. In verschiedenen Ländern, wie den Philippinen oder Afrika ist sie mittler­weile unterwegs und regelmäßig präsent, um ein Zeichen zu setzen. Für German Doctors ist sie Präsidentin des Kuratoriums, Botschafterin und Ärztin – ihre Fähig­keiten aus beiden gelernten Berufen nutzt Maria Furtwängler um zu helfen.

Auch in ihrer Filmarbeit findet sich dieses wichtige Thema wieder. In "Das Wetter in geschlossenen Räumen" spielt sie eine Entwicklungs­helferin, in ihrem letzten Spielfilm­engagement "Gift" geht es ebenfalls um Gesundheits­skandale und eine Hilfs­organisation.

Preisgekrönt und menschlich

Für ihren humanen und künstlerischen Einsatz wird Maria Furtwängler jeweils mit wichtigen Preisen aus­gezeichnet. Das Bundes­verdienst­kreuz erhält sie 2003 für ihre Arbeit bei German Doctors, neben dem Bayrischen Verdienst­orden und dem Leibniz-Ring-Hannover im Jahr 2016.

Nicht weniger erfolgreich ist sie in der Schauspielerei. Die Goldene Henne und der Deutsche Fernseh­preis gehören zu ihren Aus­zeichnungen, wie auch die Romy oder Goldene Kamera. Diese wird ihr im Jahr 2008 sogar durch das Publikum verliehen. Trotz ihres Erfolges in jeder Hinsicht, ist Maria Furtwängler weiterhin menschlich und sympathisch. Das wird sie auch in zukünftigen Projekten zeigen – ob in Form direkter Hilfe oder Hilfe über das Medium Film.

Neuigkeiten

Malisa Home

Maria Furtwängler - Malisa Home

Ein Projekt, das mir ganz besonders am Herzen liegt, ist das Malisa Home. In diesem Schutzhaus werden Mädchen und junge Frauen betreut, die bereits im Kindesalter zur Prostitution ge­zwungen oder Opfer sexueller Über­griffe wurden. Das Malisa Home bietet ihnen ein neues Zuhause und die Möglichkeit, das Erlebte unter psychologischer Betreuung zu verarbeiten. Gemeinsam mit meiner Tochter Elisabeth engagiere ich mich für die Malisa-Mädchen und besuche das Schutzhaus so oft es geht auch selbst. Meine Freundin Ursula Karven konnte ich von dem Projekt ebenfalls überzeugen: Sie hat eine Patenschaft für das Mindanao-Projekt der German Doctors übernommen, die den Mädchen von Malisa direkt zugute kommt.

Wer wir sind

Logo German Doctors

Die German Doctors leisten freiwillige Arzteinsätze in Entwicklungsländern und helfen dort, wo das Elend zum Alltag gehört

German Doctors e.V. – unser Name ist Programm: Wir sind eine international tätige Nichtregierungs­organisation, die unentgeltlich arbeitende Ärztinnen und Ärzte in Projekte auf den Philippinen, in Indien, Bangladesch, Kenia und Sierra Leone entsendet. Wir setzen uns für ein Leben in Würde ein und kümmern uns um die Gesundheits­versorgung und die Ausbildung benachteiligter Menschen in unseren Einsatzregionen. Durch Präventivmaßnamen wie begleitende Ernährungs­programme oder Hygieneschulungen sind wir zudem bestrebt, die Gesundheit unserer Patienten auch langfristig zu verbessern. Unsere Hilfe gewähren wir allen Menschen ohne Ansehen von ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Staats­angehörigkeit, politischer Überzeugung oder sonstigen Unterscheidungsmerkmalen.

Unsere Ärzte arbeiten für uns in ihrem Jahresurlaub oder im Ruhestand für einen Zeitraum von 6 Wochen und verzichten dabei auf jegliche Vergütung. Seit 1983 wurden so über 6.700 Einsätze mit mehr als 3.100 Medizinerinnen und Medizinern durchgeführt. Unseren Patienten bieten wir auf diesem Wege seit über 30 Jahren Hilfe, die bleibt!

Vielen Dank!

Maria Furtwängler & Harald Kischlat

„Im Namen unserer Ein­satzärzte, Spender und Mitarbeiter möchte ich mich bei Dr. Maria Furt­wängler ganz herzlich für ihr uner­müdliches En­ga­ge­ment und ihren per­sönlichen Ein­satz für die German Doctors be­danken.“

Dr. Harald Kischlat, Vorstand German Doctors

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter