• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A

Mit der Smoost-App Gutes tun

Smoost

Smoost - Spenden-App

Was ist Smoost?

Mit der Smartphone-App Smoost können Sie die Projekte der German Doctors unterstützen, ohne dabei eigenes Geld auszugeben! Denn mit Smoost helfen Sie ganz einfach, indem Sie Werbe­prospekte von Geschäften in Ihrer Umgebung ansehen. Für jeden Ihrer Klicks spenden die Unter­nehmen, deren Prospekte Sie sich angesehen haben, Geld an Ihr Wunschprojekt. Einfach die App kostenlos für iPhone oder Android herunterladen und los geht’s!

Wie groß ist der Aufwand?

Wenn die App einmal installiert ist, ist der Aufwand minimal: Das Ansehen von einem Werbeprospekt dauert nur wenige Sekunden.

Welche Projekte kann ich unterstützen?

Derzeit haben wir drei Hilfsprojekte in der Smoost-App hinterlegt. Einfach auf dem Homebildschirm der App oben rechts auf die Lupe klicken und nach „German Doctors“ suchen, dann erscheinen unsere Projekte:

Was bringt das für die German Doctors?

Pro angesehenem Werbeprospekt werden fünf Cent für unsere Projekte gespendet. Wenn sich z.B. 40 Personen einmal täglich fünf Prospekte ansehen, sind das schon 10 Euro pro Tag. Daraus ergibt sich im Jahr eine stolze Spendensumme von 3650 Euro!

Ein Herzklick für ein Mittagessen

Smoost - Feeding Nairobi

Neben der medizinischen Arbeit unterhalten die German Doctors in Nairobi ein Ernährungsprogramm für Aids-Waisenkinder. Unterstützen Sie mit Smoost unser Feeding-Programm, um den Kindern wieder auf die Beine zu helfen.

So funktioniert Smoost

In diesem kurzen Video erfahren Sie, wie die Smartphone-App Smoost funktioniert und wie Sie unsere Arbeit damit unter­stützen können:

Mit Herzklicks Leben schenken

Smoost - Geburtshilfe Serabu

In Sierra Leone ist die Mütter- und Kindersterblichkeit extrem hoch. In unserem dortigen Krankenhaus ermöglichen wir schwangeren Frauen daher eine sichere Geburt unter ärztlicher Aufsicht. Unterstützen Sie uns mit Smoost!

Mit Herzklicks Kinder fördern

Unterstützen Sie mithilfe von Smoost unser Wohnheim für Kinder mit geistigen oder körperlichen Behinderungen in Kalkutta. Dort wird zurzeit über 180 Kindern im Alter von 3 bis 18 Jahren eine neue Heimat geboten.

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter