• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A
Nepal Nothilfe

Nothilfe in Nepal

Nach dem Erdbeben in Nepal sind auch bei den German Doctors Spenden für die Opfer dieser verheerenden Natur­katastrophe eingegangen. Die German Doctors sind assoziiertes Mitglied im Bündnis Entwicklung Hilft, das sich schon direkt nach dem Erdbeben für die Menschen in Nepal engagiert hat. Als direkte Maßnahme unterstützen wir nun die Nothilfe unserer Partnerorganisation WAND im Distrikt Sindhupalchowk.

Weiterlesen »

Erdbeben in Nepal

Erdbeben in Nepal

Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal sind die German Doctors als assoziiertes Mitglied im Bündnis Entwicklung Hilft an den Nothilfemaßnahmen unterstützend beteiligt. Derzeit wird abgeklärt, ob Ärzte aus dem Kreis der German Doctors in Projekten der anderen Mitglieds­organisationen sinnvoll eingesetzt werden können.

Weiterlesen »

Sierra Leone nach Ebola

Wie geht es weiter in Serabu?

Nach wie vor ist die Ebola-Epidemie in Sierra Leone nicht unter Kontrolle. Immerhin: Unser Ebola-Aufklärungsprojekt läuft gut. Das Aufweichen der Sicherheits­vorkehrungen im Land – die Wieder­aufnahme des Schulbetriebs, der Abbau der Straßenblockaden und Fieber­mess­stationen – be­unruhigt uns ein wenig. Möglicherweise ist es noch zu früh?

Weiterlesen »

Im Slum von Chittagong

Neues aus Bangladesch

In Chittagong weiten wir unsere medizinische Arbeit weiter aus. Für viele Erkrankte ist der Weg in unsere Ambulanz aktuell zu weit, und so machen wir uns ab April regelmäßig auf den Weg zu ihnen.

Weiterlesen »

Namenswechsel German Doctors

Wie aus den Ärzten für die Dritte Welt die German Doctors wurden

Es ist mittlerweile fast zwei Jahre her, dass wir unseren alten Ver­eins­namen Ärzte für die Dritte Welt - German Doctors e.V. abgelegt haben und nun komplett unter dem bisherigen Zusatz German Doctors e.V. firmieren. Alles Wissenswerte rund um unsere Neuausrichtung können Sie hier nachlesen.

Weiterlesen »

Jede Spende hilft!

Mit 5 Euro monatlich wird einem Schüler in Dhaka der Schulbesuch ermöglicht und somit das Recht auf Bildung gewährt. Mit Hilfe von 15 Euro kann ein Kind gegen HIB geimpft und wirksam gegen eine lebensbedrohliche Hirnhautentzündung geschützt werden. 30 Euro helfen 10 Kindern, lebensnotwendige Untersuchungen beim Arzt durchführen zu lassen. Für 50 Euro ermöglichen Sie die medizinische Versorgung mit unserer Rolling Clinic und stellen die Behandlung von 18 Patienten in abgelegenen Gebieten sicher. Mit einer Unterstützung von 100 Euro ist die stationäre Behandlung eines erkrankten Kindes in einem unserer Krankenhäuser auf Mindanao gesichert. Mit 120 Euro können Sie die Schwangerschaftsvorsorge für eine werdende Mutter auf Mindanao finanzieren. Für 200 Euro ermöglichen Sie 60 erkrankten Menschen einen Arztbesuch in unserer Slumambulanz in Cebu. 100 zahnerhaltende Füllungen schlagen mit etwa 220 Euro zu Buche. Mit einer Spende von 240 Euro ermöglichen Sie über 30 Patienten einen Arztbesuch in unserer Slumambulanz in Nairobi. 12 schwer erkrankte Malaria-Patienten können mit 360 Euro stationär behandelt und geheilt werden. Mehr als 150 Patienten können mit 450 Euro in unserer Slumambulanz in Chittagong von einem Arzt behandelt werden. Mit 500 Euro treten Sie der hohen Kindersterblichkeit entgegen und ermöglichen 100 Geburten in einer sicheren Krankenhausumgebung.

Mit 5 Euro monatlich wird einem Schüler in Dhaka der Schulbesuch ermöglicht und somit das Recht auf Bildung gewährt.

Mit Hilfe von 15 Euro kann ein Kind gegen HIB geimpft und wirksam gegen eine lebensbedrohliche Hirnhautentzündung geschützt werden.

30 Euro helfen 10 Kindern, lebensnotwendige Untersuchungen beim Arzt durchführen zu lassen.

Für 50 Euro ermöglichen Sie die medizinische Versorgung mit unserer Rolling Clinic und stellen die Behandlung von 18 Patienten in abgelegenen Gebieten sicher.

Mit einer Unterstützung von 100 Euro ist die stationäre Behandlung eines erkrankten Kindes in einem unserer Krankenhäuser auf Mindanao gesichert.

Mit 120 Euro können Sie die Schwangerschaftsvorsorge für eine werdende Mutter auf Mindanao finanzieren.

Für 200 Euro ermöglichen Sie 60 erkrankten Menschen einen Arztbesuch in unserer Slumambulanz in Cebu.

100 zahnerhaltende Füllungen schlagen mit etwa 220 Euro zu Buche.

Mit einer Spende von 240 Euro ermöglichen Sie über 30 Patienten einen Arztbesuch in unserer Slumambulanz in Nairobi.

12 schwer erkrankte Malaria-Patienten können mit 360 Euro stationär behandelt und geheilt werden.

Mehr als 150 Patienten können mit 450 Euro in unserer Slumambulanz in Chittagong von einem Arzt behandelt werden.

Mit 500 Euro treten Sie der hohen Kindersterblichkeit entgegen und ermöglichen 100 Geburten in einer sicheren Krankenhausumgebung.

Unterstützen Sie gezielt einzelne Projekte

Unterstützen Sie gezielt einzelne Projekte

Projektpate werden

Übernehmen Sie eine Projektpatenschaft, damit Ihre Hilfe bleibt

Egal, ob Sie ein Projekt Ihrer Wahl mit 25, 50 oder 100 Euro pro Monat oder einem anderen frei gewählten Betrag unterstützen – mit regelmäßigen Projektspenden können wir bedürftigen Menschen dabei helfen, ihre Lebensumstände dauerhaft zu verbessern.

Projektpatenschaft

Mitmachen

Jetzt German Doctor werden

German Doctor werden

Neben der dringend nötigen finanziellen Unterstützung unserer Arbeit durch Spenden gibt es weitere Möglichkeiten, sich bei den German Doctors zu engagieren. Als Ärztin oder Arzt können Sie für sechs Wochen in einen Projekteinsatz gehen und direkt vor Ort helfen. Darüber hinaus besteht auch für Nicht-Mediziner die Möglichkeit, sich von Deutschland aus für die Menschen in unseren Projekten ehrenamtlich zu engagieren.

Aktuelle Nachrichten

Nepal Nothilfe

Nothilfe in Nepal

Nach dem Erdbeben in Nepal sind auch bei den German Doctors Spenden für die Opfer dieser verheerenden Natur­katastrophe eingegangen. Die German Doctors sind assoziiertes Mitglied im Bündnis Entwicklung Hilft, das sich schon direkt nach dem Erdbeben für die Menschen in Nepal engagiert hat. Als direkte Maßnahme unterstützen wir nun die Nothilfe unserer Partnerorganisation WAND im Distrikt Sindhupalchowk.

Weiterlesen »

Erdbeben in Nepal

Erdbeben in Nepal

Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal sind die German Doctors als assoziiertes Mitglied im Bündnis Entwicklung Hilft an den Nothilfemaßnahmen unterstützend beteiligt. Derzeit wird abgeklärt, ob Ärzte aus dem Kreis der German Doctors in Projekten der anderen Mitglieds­organisationen sinnvoll eingesetzt werden können.

Weiterlesen »

Sierra Leone nach Ebola

Wie geht es weiter in Serabu?

Nach wie vor ist die Ebola-Epidemie in Sierra Leone nicht unter Kontrolle. Immerhin: Unser Ebola-Aufklärungsprojekt läuft gut. Das Aufweichen der Sicherheits­vorkehrungen im Land – die Wieder­aufnahme des Schulbetriebs, der Abbau der Straßenblockaden und Fieber­mess­stationen – be­unruhigt uns ein wenig. Möglicherweise ist es noch zu früh?

Weiterlesen »

Aktuelle Termine

Projektseminar: Klinische Arbeit am Patienten - Regionen übergreifend

Verpflichtender Vorbereitungskurs auf den Einsatz in einem der Projekte der German Doctors.

Weiterlesen »

Grundlagenseminar – Tropen­medizin und Internationale Gesundheit

Fortbildungsprogramm für medizinische Fachkräfte zur Vorbereitung von Kurzzeiteinsätzen.

Weiterlesen »

Projektseminar: Klinische Arbeit am Patienten - Schwerpunkt Indien, Bangladesch und Kenia

Verpflichtender Vorbereitungskurs auf den Einsatz in einem Projekt der German Doctors in Kalkutta, Dhaka, Chittagong oder Nairobi.

Weiterlesen »

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an