• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A

Geldauflagen- und Bußgeldspenden

Geldauflagen nachhaltig einsetzen

Die German Doctors leisten freiwillige Arzteinsätze in Entwicklungsländern und helfen dort, wo das Elend zum Alltag gehört. Die Zuweisung von Geldauflagen/Bußgelder ist für uns ein wichtiger Baustein zur Sicherung unserer neun Projekte, die wir auf den Philippinen, in Indien, Bangladesch, Kenia, Sierra Leone und Nicaragua unterhalten. Seit 1983 wurden über 6.100 Einsätze mit mehr als 2.800 Medizinerinnen und Medizinern durchgeführt. Allein 2013 sind 359 Arzteinsätze geleistet worden, um die basismedizinische Versorgung der Ärmsten der Armen zu gewährleisten.

Als Strafrichter oder Staatsanwalt haben Sie die Möglichkeit, uns mit der Zuteilung von Geldauflagen und Bußgeldern direkt zu helfen.

Die eingehenden Beträge fließen ohne Abzug von Verwaltungsgebühren zu 100% in unsere Projekte und werden dort eingesetzt, wo Hilfe am nötigsten ist. Auf Wunsch verwenden wir das uns zuge­wiesene Geld natürlich auch zweckgebunden für ein bestimmtes Projekt. Über unsere ver­schiedenen Einsatzgebiete können Sie sich hier informieren.

Ihre Zuweisung ist bei uns in guten Händen:

  • Wir sind bei allen 24 Oberlandesgerichten gelistet. Die hierfür notwendigen Voraussetzungen wie den Nachweis der Gemeinnützigkeit erfüllen wir; Satzungsänderungen teilen wir Ihnen unverzüglich mit.
  • Wir haben ein eigenes Sonderkonto eingerichtet, das ausschließlich für die Verwendung von Geldauflagen genutzt wird. Für eingegangene Bußgelder stellen wir selbstverständlich KEINE Spendenbescheinigungen aus.
  • Wir stellen Ihnen bei Bedarf gerne Adressaufkleber sowie speziell für Bußgeldzahlungen vorgesehene Überweisungsträger zur Verfügung.
  • Wir verpflichten uns, die zuweisende Behörde über den Eingang bzw. Nichteingang zugewiesener Geldauflagen zeitnah zu informieren. Über die Höhe und Verwendung der Geldauflagen werden die zuständigen Oberlandesgerichte jeweils zum Jahresanfang unterrichtet.
  • Absolute Diskretion über alle Informationen zu den jeweiligen Vorgängen ist für uns selbstverständlich.

Gerne senden wir Ihnen aktuelle Projektberichte zu oder stellen Ihnen in einem persönlichen Gespräch unsere Einsätze vor. Mit der Zuweisung Ihrer Geldauflage an die German Doctors tragen Sie dazu bei, dass wir notleidenden Menschen in medizinisch unterversorgten Gebieten schnell und effizient helfen können. Vielen Dank!

Sie haben Fragen?

Ursula Stamm hilft Ihnen gerne weiter:

0228-387597-17
0228-387597-77

per email kontaktieren »

Geldauflagenkonto

EKK-Bank

Kto.-Nr.: 4 666 666
BLZ:        520 604 10

IBAN: DE49 5206 0410
           0004 6666 66
BIC:    GENODEF1EK1

Hinweis: Dies ist KEIN Spendenkonto. Spenden können Sie hier.

Helfen Sie uns!

Sie kennen einen Richter, Staatsanwalt oder Straf­verteidiger persönlich? Dann schlagen Sie ihm doch vor, die Arbeit der German Doctors durch die Zu­weisung von Geld­auflagen zu unter­stützen. Vielen Dank für diese etwas un­ge­wohnte Form der Mit­hilfe!

Informationen für Zahlungspflichtige

Sie haben ein Bußgeld „aufgebrummt“ bekommen? Dann danken wir Ihnen schon jetzt für die fristgerechte Zahlung. Ihre Geldauflage kommt erkrankten Menschen in Entwicklungsländern zugute, die sich keinen Arztbesuch leisten können und von den German Doctors unentgeltlich behandelt werden. Auch wenn Ihre Überweisung nicht freiwillig erfolgt, möchten wir uns dennoch Namen unser Einsatzärzte bei Ihnen bedanken.

Nachfolgenden haben wir für Sie einige Informationen zusammengestellt:

  • Bitte überweisen Sie Ihre Geldauflage ausschließlich auf unser dafür vorgesehenes Sonderkonto (EKK-Bank | IBAN: DE49 5206 0410 0004 6666 66 | BIC: GENODEF1EK1)
  • Bitte geben Sie bei allen Überweisungen das vom Gericht festgelegte Aktenzeichen an. Nur dann sind wir in der Lage, den Zahlungseingang Ihrer Auflage zuzuordnen und diesen dem Gericht fristgerecht zu bestätigen.
  • German Doctors e.V. darf Ihnen für Ihre Zahlung keine Spendenbescheinigung ausstellen.
  • Wir dürfen nicht mit Ihnen über Ratenzahlungen oder Aufschub der Zahlung verhandeln, dafür wenden Sie sich bitte direkt an das Gericht

Sollten Sie aus Versehen auf unser Spendenkonto überwiesen haben, eine Rate doppelt angewiesen haben oder andere Probleme auftreten, wenden Sie sich zur Klärung bitte an Frau Ursula Stamm.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an