German Doctors
German Doctors

Giving Tuesday: Leben schenken in Sierra Leone

Unser Wunsch zum Giving Tuesday

Giving Tuesday - #givingtuesday

Unser Ziel zum Giving Tuesday: 500 Geburten finanzieren

Am 1. Dezember ist Giving Tuesday – eine offene Bewegung, die an einem Tag weltweit Menschen für soziales Engagement mobilisiert. Rund 20.000 Organisationen und Unter­nehmen aus über 60 Ländern machen bereits mit und weisen unter dem Hashtag #GivingTuesday auf den Aktionstag hin. Die German Doctors möchten die Power des Giving Tuesday nutzen, um so viele Menschen wie möglich auf die Problematik der hohen Mutter- und Kindersterblichkeit in Sierra Leone aufmerksam zu machen – und zeigen, dass bereits kleine Spenden viel bewirken können.

Bis Weihnachten stehen in unserer dortigen Klinik noch etwa 500 Geburten an. Gerade einmal 5 Euro reichen aus, um ein Kind sicher zur Welt zu bringen. Bitte helfen Sie am Giving Tuesday den werdenden Müttern mit einer Spende!

Jetzt spenden!

Gesunde Babys

Giving Tuesday - Spenden

Seit 2010 engagieren sich die German Doctors im Serabu Community Hospital im westafrikanischen Sierra Leone. Das Hospital liegt im Südosten des Landes und ist die einzige medizinische Ein­richtung für die etwa 50.000 Menschen, die im Bezirk Bumpeh Ngao leben. Permanent sind 5 deutsche Ärzte aus den Fachbereichen Chirurgie, Geburts­hilfe, Kinderheilkunde und Public Health vor Ort und unterstützen die einheimischen Kräfte mit ihrem Know-How. In den letzten drei Jahren ist es uns zudem gelungen, das Krankenhaus technisch und apparativ besser auszurüsten. So wurden Labor­geräte, Instrumente für den OP und die Notfall­versorgung gefährdeter Patienten angeschafft sowie eine Neu­geborenen­station ein­gerichtet. Diese Station ist besonders wichtig: Denn in Sierra Leone stirbt jede achte Frau während der Schwangerschaft oder der Geburt. Die meisten versterben zu Hause, manche auf dem Weg ins Krankenhaus, auf Motorrädern oder zu Fuß. Weniger als die Hälfte der Geburten werden von geschultem Personal begleitet und nicht einmal jede fünfte Geburt findet in einer medizinischen Einrichtung statt. Auch die medizinische Versorgung während der Schwangerschaft ist völlig un­zureichend, was das Sterberisiko der werdenden Mütter zusätzlich erhöht.

Dabei sind die Kosten für eine Geburt in einer sicheren Kranken­hausumgebung äußert gering. Für nur 5 Euro können wir eine spontane Entbindung im Serabu Community Hospital vornehmen.

Sicheres Spenden

DZI-Siegel

Das Spenden-Siegel des Deutschen Zentral­insti­tuts für so­ziale Fra­gen (DZI) bescheinigt den verant­wor­tungs­vollen Umgang mit den an­ver­trauten Mitteln. German Doctors e.V. ist seit über 20 Jahren Träger des DZI Spenden-Siegels.

SSL-Zertifikat

Ihre Daten werden über eine ver­schlüsselte SSL Internet-Verbindung übertragen und sind zu jedem Zeitpunkt sicher.

Wer wir sind

German Doctors

Die German Doctors leisten freiwillige Arzteinsätze in Entwicklungsländern und helfen dort, wo das Elend zum Alltag gehört

German Doctors e.V. – unser Name ist Programm: Wir sind eine international tätige Nichtregierungs­organisation, die unentgeltlich arbeitende Ärztinnen und Ärzte in Projekte auf den Philippinen, in Indien, Bangladesch, Kenia, Sierra Leone und Nicaragua entsendet. Wir setzen uns für ein Leben in Würde ein und kümmern uns um die Gesundheits­versorgung und die Ausbildung benachteiligter Menschen in unseren Einsatzregionen. Durch Präventivmaßnamen wie begleitende Ernährungs­programme oder Hygieneschulungen sind wir zudem bestrebt, die Gesundheit unserer Patienten auch langfristig zu verbessern. Unsere Hilfe gewähren wir allen Menschen ohne Ansehen von ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Staatsangehörigkeit, politischer Überzeugung oder sonstigen Unterscheidungsmerkmalen.

Unsere Ärzte arbeiten für uns in ihrem Jahresurlaub oder im Ruhestand für einen Zeitraum von 6 Wochen und verzichten dabei auf jegliche Vergütung. Seit 1983 wurden so über 6.700 Einsätze mit mehr als 3.100 Medizinerinnen und Medizinern durchgeführt. Unseren Patienten bieten wir auf diesem Wege seit über 30 Jahren Hilfe, die bleibt!

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter