• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A

Aktuelles

Maria Furtwängler nimmt Großspende entgegen

Maria Furtwängler Engagement

Maria Furtwängler nimmt Großspende entgegen

Die Town & Country-Stiftung unterstützt das Indien-Projekt der German Doctors mit einer groß­zügigen Spende von 150.000 Euro. In ihrer Funktion als Kuratoriumspräsidentin unseres Vereins nahm Maria Furtwängler den Spendenscheck entgegen.

„Vor der Schauspielerei habe ich selbst als Ärztin gearbeitet, und es ist mir wichtig, die überaus sinnvolle Hilfsarbeit der German Doctors persönlich zu unterstützen. Ich freue mich, dass die Organisation mit der Town & Country-Stiftung einen weiteren starken Partner an ihrer Seite hat“, erklärte Furtwängler bei der Scheckübergabe in München. Unser Vorstand Dr. Harald Kischlat unterstrich bei der Scheckübergabe, wie wichtig solche Geber sind: „Ohne verlässliche Gönner wie die Familie Dawo, Gründer des Unternehmens und der Stiftung Town & Country, könnten wir unser medizinisches Hilfsangebot für extrem Bedürftige in den Armutsregionen der Welt nicht aufrechterhalten“. Stiftungsratsmitglied der Town & Country-Stiftung Benjamin Dawo erklärte, dass sie sich schnell einig waren, helfen zu wollen, nachdem sie von diesem Projekt gehört hatten.

Unterstützt wird mit der Spende die medizinische Versorgung von Kindern unter fünf Jahren in unserem Kalkutta-Projekt. Dort behandeln die Einsatzärzte in den neun Slumambulanzen pro Jahr rund 9.000 Kinder. Eine wichtige Säule zur Prävention von Krankheiten ist unser Impfprogramm. 20.000 Kinder werden binnen eines Jahres vor den gängigsten Krankheiten geschützt. Und auch unsere Kinderstation, auf der jährlich 600 schwerkranke Kinder behandelt werden, wird an der Spende partizipieren. Maria Furtwängler war in den vergangenen 20 Jahren, in denen sie sich für den Verein engagiert, schon mehrmals im Projekt in der indischen Metropole und weiß daher, wie gut und sinnvoll dort das Geld investiert ist.

Zurück

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter