• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A

Aktuelles

Unsere Hilfe nach Taifun Tembin

Hilfe nach Taifun Tembin

Unsere Hilfe nach Taifun Tembin

Im Dezember fegte Taifun Tembin über die Philippinen hin­weg. Er tötete 266 Menschen und ver­nichtete die Existenz­grund­lage vieler Familien. Dank unseres Spenden­aufrufs sind inner­halb kürzester Zeit mehr als 40.000 Euro zusammen­gekommen. Erfahren Sie, wie wir damit helfen.

„Es ist sehr schmerz­haft für uns, weil unser Haus nicht mehr zu sehen ist. Es ist einfach nicht mehr an seinem Platz. Aber meinen Kindern geht es gut – das ist jetzt das Wichtigste!“ Mit diesen Worten meldete sich unser Mitarbeiter Doydoy kurz vor Weihnachten von der philippinischen Insel Mindanao. Dort hatte in den Stunden zuvor Taifun Tembin ganze Land­striche unter Wasser gesetzt und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Von den massiven Über­schwemmungen be­troffen war auch unser Kranken­haus in Buda. Klar war: Wir wollten helfen. Schnell und unbürokratisch. Dank großzügiger Spender konnten wir innerhalb kürzester Zeit an 730 obdachlos gewordene Familien Hilfspakete verteilen. Weitere Maßnahmen werden in den kommenden Wochen und Monaten umgesetzt:

  • Reparatur der Schäden an unserem Krankenhaus in Buda
  • Erhöhung des Schutzdamms um das Krankenhaus in Buda um künftige Überschwemmungen hoffentlich vermeiden
  • Bau sanitärer Anlagen in den am stärksten vom Taifun betroffenen Regionen, um einer Ausbreitung von Krankheiten vorzubeugen

Bleibt für die Menschen in der Region zu hoffen, dass der nächste Taifun lange auf sich warten lässt!

Zurück

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter