• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A

Aktuelles

Wieder Arzteinsätze in Serabu

Hilfe nach Ebola

Wieder Arzteinsätze in Serabu

Vor wenigen Tagen titelten einige Medien "Letzter Ebola-Patient in Sierra Leone entlassen". Wohl­wissend, dass das noch nicht zwingend das Ende der Epidemie bedeuten muss, halten wir die Lage für so stabil, dass die Kurzzeiteinsätze in Serabu endlich wieder an­laufen.

Die Patientenzahlen in unserem dortigen Krankenhaus liegen nun endlich wieder auf gleichem Niveau wie vor dem Ebola-Ausbruch. Daran zeigt sich, dass die Angst vor einer Ansteckung mit Ebola in einer medizinischen Einrichtung nicht mehr allzu groß ist. Sicher ein Verdienst auch unserer gründlichen Ebola-Aufklärungsarbeit und ein Indiz dafür, dass sich die gesamte Lage in der Region langsam normalisiert.

Seit wenigen Tagen im Einsatz ist eine sehr Afrika-erfahrene Chirurgin, die auch geburtshilfliche Operationen durchführen kann. Sie wird in den kommenden sechs Wochen unsere beiden Langzeitärzte, die auch während der Ebola-Epidemie vor Ort waren, unterstützen. Im Anschluss sind bereits weitere Arzteinsätze geplant, so dass die medizinische Versorgung durchgehend sichergestellt ist.

Zurück

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter