• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A

Aktuelles

Ohne Eltern in einem fremden Land

Hilfe für unbegleitete Flüchtlingskinder

Ohne Eltern in einem fremden Land

Wir helfen jungen Flüchtlingen in Griechenland, die ihre Eltern auf der Flucht verloren haben. Wie unsere Arbeit mit den oftmals traumatisierten Kindern genau funktioniert, verrät Psychotherapeutin und Vereinspräsidentin Dr. Elisabeth Kauder im Interview.

Von Mitte August bis Mitte September war Frau Dr. Kauder in Griechenland, um den Start­schuss zu unserem neuen Projekt zu geben. Wir betreuen dort minderjährige unbegleitete Flüchtlinge psychotherapeutisch. Dies ist nicht nur ungewöhnlich, weil wir uns bisher noch nicht in Europa engagiert haben, sondern auch, da unsere eigentliche Aufgabe die kontinu­ierliche basismedizinische Arbeit in Armuts­gebieten ist, und wir nur in Ausnahmefällen und nur, wenn wir auf gute und verlässliche Strukturen vor Ort aufbauen können, in akuten Krisensituationen aktiv werden. In diesem konkreten Fall sehen wir die dringende Notwendigkeit zu helfen, haben einen sinnvollen Ansatz und einen verlässlichen Partner gefunden. Lesen Sie im Interview, wie unsere Hilfe für unbegleitete Flüchtlingskinder funktioniert.

Zurück

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter