• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A

Aktuelles

Neun Organisationen – ein Ziel

Bündnis Entwicklung hilft

Neun Organisationen – ein Ziel

Der German Doctors e.V. ist nun offiziell assoziiertes Mitglied des Bündnis Entwicklung Hilft (BEH). Gemeinsam mit Brot für die Welt, der Christoffel-Blindenmission, der Kindernothilfe, medico international, Misereor, terre des hommes, der Welthungerhilfe und dem ebenfalls assoziierten Mitglied Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe leisten wir akute und langfristige Hilfe bei Katastrophen und in Krisengebieten.

„Nur gemeinsam sind wir stark, heißt es so treffend. Gerade im Jahr der Europäischen Entwicklung sehen wir in dem Zusammenschluss eine Chance, mit gemeinsamer Stimme das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für entwicklungspolitische Zusammenhänge zu stärken“, erklärt Dr. Harald Kischlat, Vorstand der German Doctors.

Der Hilfsansatz der neun zusammengeschlossenen Organisationen fußt auf den gleichen Vorstellungen nachhaltiger Entwicklungsarbeit. Allen Beteiligten geht es um die langfristige Bekämpfung der Ursachen von Elend und humanitären Katastrophen. In akuten Notlagen steht die schnelle und effektive Hilfe unter Einbeziehung lokaler Partner im Vordergrund. „Nach einer ersten Entspannung der Situation ziehen wir uns aber nicht zurück. Wir bleiben – auch wenn das Interesse der Öffentlichkeit längst wieder neueren Nachrichten gilt“, so Kischlat. Von dem Zusammenschluss versprechen sich die German Doctors auch eine gewichtigere Stimme an die Medien. Mit den Bündnispartnern möchten wir hinwirken auf eine Berichterstattung, die nicht nur das flüchtige Interesse an der Katstrophe bedient, sondern differenziert die Ursachen von Not und Krisen aufzeigt.

Zusammengeschlossen hatte sich das Bündnis – zunächst aus fünf Hilfswerken – im Januar 2005, nach der Tsunami-Katastrophe. Die BEH-Partner handeln grundsätzlich eigenständig; gemeinsam eingeworbene Spenden werden je nach Bedarf nach einem vereinbarten Schlüssel unter den Gründungs- und den assoziierten Mitgliedern aufgeteilt. Alle Bündnismitglieder besitzen das DZI-Spendensiegel.

Zurück

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter