• Schriftgröße ändern
  • A
  • A
  • A

Aktuelles

Aufbaunahrung zum Schutz vor Ebola

BASF unterstützt die German Doctors

Aufbaunahrung zum Schutz vor Ebola

Um die Bekämpfung der nach wie vor in Sierra Leone wütenden Ebola-Epidemie zu unterstützen, haben die German Doctors und das weltweit führende Chemie­unternehmen BASF am 11. Dezember 2014 ein Kooperationsprojekt vereinbart.

Unter- und mangelernährte Patienten des von den German Doctors betriebenen Gemeinde­krankenhauses in Serabu erhalten fortan zur Stärkung ihres Immunsystems eine vitamin- und mineralstoffhaltige Nahrungsergänzung. Dieses sogenannte Multi-Micronutrient Powder (MMP) wird in kleinen Sachets an unter- und mangelernährte Kinder und Mütter ausgegeben. Angefangen bei Vitamin A bis hin zu Zink enthalten die Sachets 15 existenzielle Nährstoffe, welche die ausge­zehrten Patienten dringend benötigen, um einer möglichen Ansteckung mit Ebola wie auch anderen Krankheiten etwas entgegensetzen zu können. Neben den MMP-Sachets stellt BASF der Hilfsorganisation einfach zu handhabende Test-Kits zur Verfügung, mittels denen ein Vitaminmangel schnell und kostengünstig diagnostiziert werden kann, sowie das entsprechende  technische Know-how. Das Kooperations­projekt von BASF und der humanitären Hilfsorganisation ist zunächst auf 18 Monate befristet und Teil der vom Auswärtigen Amt unterstützen und von den German Doctors in Sierra Leone durchgeführten Ebola-Nothilfe. Binnen der 18 Monate soll die Möglichkeit eines Ausbaus der Kooperation an weiteren geeigneten Einsatzorten geprüft werden. 

Zurück

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter